Letzte Aktualisierung: 11.09.2013 (PANIER-Aktion)

Bitte schalten Sie Ihren Adblocker für die Domain horstgasthaus.de aus

Die aktuellsten Meldungen finden Sie oben,
Rollmaterial-Neuheiten und -Auslieferungen
bis 2009 zurück weiter unten auf dieser Seite


Zusätzliche Informationen, die generell für eine Vielzahl
von Schmalspurbahnen gelten, finden Sie zusammen mit
Modell-Hinweisen ab sofort in der neuen Rubrik Schmalspur-Specials.

_____________________________________________________________
Werbung
 
Kfz-Versicherung:
Tarife vergleichen, Anbieter wechseln, Erspartes ins Hobby investieren...
Tarifcheck24.de - Versicherungspartnerprogramm
Tarifvergleich und Abschlussmöglichkeit werden angeboten von Tarifcheck24
_____________________________________________________________
11.09.2013: Bei PANIER ist wieder Aktionszeit. Diesmal bietet man den VT 303 SWEG (rechts) auch mit Beschriftung "Der Bahnladen" in H0e und H0m zum deutlich reduzierten Preis als Fertigmodell an. Zugleich werden alle Triebwagen-Bausätze mit Ausnahme der Bestell-Nrn. 1330 - 1333, 1391 und 1490 - 1499 (durchweg Normalspur-Modelle) um 15% reduziert und versandkostenfrei offeriert.    
(Modellfoto: PANIER, copyright  carocar.com)


_____________________________________________________________


30.08.2013: Im kommenden Monat feiert KM 1 Modellbau das 10jährige Firmenjubiläum. Es ist bemerkenswert, wie sich aus einer ursprünglichen Spur-I-Kleinserienfertigung der DB-BR 41 bis heute ein umfangreiches Programm entwickelte, das inzwischen nicht nur diverse Dampf-, Diesel- und Kleinloks für die Regelspur umfasst, sondern außerdem Personen- und Güterwagen, Gleismaterial, Signale, Drehscheiben und Zubehör und das inzwischen auch die Schmalspur-Interessenten bedient.


Für Letztere dürfte es interessant sein, dass die Vorbestellfrist für die sä. VI K in der Baugröße Ie mit NEM- oder Finescale-Rädern bis zum 31.12.2013 verlängert wurde.


Die Auslieferung der Ie-Rollböcke mit Finescale-Rädern soll in Kürze beginnen.




(Modellfoto: KM1  Modellbau)                          




(Modellfoto: PANIER, copyright carocar.com)               

30.08.2013: PANIER kündigt eine limitierte H0e-/H0m-Serie eines Kurzzuges der Kreisbahn Emden – Pewsum – Greetsiel an, der aus dem EPG-Triebwagen T 60 (Vorbildbaujahr 1924) und dem Beiwagen VB 563, der bei der EPG aus dem ex-Rendsburger Triebwagen T2 umgebaut wurde, besteht. Die für den Einbau eines Digitaldecoders vorbereiteten Fertigmodelle werden nur in der Stückzahl produziert, die bis zum 20.09.2013 verbindlich bestellt ist – Exklusivität ist damit garantiert.

Erfreulicher Nebeneffekt: Der Preis für den Kurzzug ist, trotz von der Regelausführung abweichenden Finishs und trotz der Exklusivität, niedriger als die Summe der Einzelpreise.


30.08.2013: Lange Zeit war das H0e-/H0m-Modell der formschönen Junglok V 29 DB bei PANIER ausverkauft. Fast genauso lange war das Modell in nunmehr dritter, umkonstruierter Auflage vorangekündigt, und Interessenten konnten zum Vorbestellpreis ordern.

Jetzt soll das Modell im Oktober dieses Jahres zur Auslieferung kommen, bis zum 30.09.2013 gilt noch der Vorbestellpreis.


(Modellfoto: PANIER, copyright carocar.com)


30.08.2013: Ausgeliefert wird nunmehr auch der grün lackierte PANIER-Dwss 1 für die Spurweiten H0e und H0m als Fertigmodell in renovierter Auflage. Ebenfalls ab sofort erhältlich: Die Bausätze für die Dampftriebwagen württemb. Dwss 1 und die DT 2 – 4 (1 – 3) der Bleckeder Kreisbahn.

(Modellfoto: PANIER, copyright carocar.com)

21.08.2013: Während die Freunde der sächsischen Schmalspurbahn-Epoche I auf die Auslieferung der in diesem Jahr angekündigten IK Nrn. 1 – 4 warten, hat BEMO die H0e-Fertigmodelle IK Nr. 30 (1013 803) und der Nachbau-Lok IK Nr. 54 (1013 804) zu Auslaufmodellen deklariert. Ab Werk derzeit nicht lieferbar ist das Fertigmodell der DR 12 (Werklok Schmiedeberg, 1013 802). Der Bausatz 1013 800, aus dem sich die genannten Lokmodelle aufbauen lassen, ist weiterhin im Programm.

21.08.2013: PANIER hat seit Kurzem das H0e- und das H0m-Fertigmodell des württ. Dwss 1 in lehmbrauner Lackierung in Auslieferung. Es handelt sich um die überarbeitete dritte Auflage des Modells, zu der PANIER angibt: „Viele Teile für die 3. Generation dieses Modells wurden neu konstruiert. Der Anteil von Messingteilen wird größer, der Weißmetallanteil geht zurück.“ Sicherlich werden die grüne Variante und die Modelle nach Vorbild der Bleckeder Kreisbahn in Kürze folgen.
17.08.2013: Modellbau Veit hat vor einiger Zeit die 99 1401 als H0e-Modell ausgeliefert. Sie ist als Epoche-III-Maschine im Zustand ihres Prignitzer Einsatzes (DR 99 1401) und als Epoche-V-Museumslok Mansfelder Bergwerksbahn Nr. 20 erhältlich.

Nicht abgedeckt hat Modellbau Veit die drei Jahre, in denen die Lok als ГР-001 auf DDR-Gleisen in Dienst stand. Diese Zeit wird dank SEM demnächst mit einem eigenen H0e-Modell auf Basis des Veit-Bausatzes mit einem authentisch beschrifteten Modell darstellbar sein (Ankündigung SEM).

Wenn Sie mehr über die ГР-001 erfahren möchten: Hier finden Sie ihre Geschichte.

13.08.2013: In Ostfriesland ist ja manches anders als anderswo, und so kann es kaum überraschen, dass  dort 57 Jahre lang eine Gemeinde per Eisenbahn mit Trinkwasser versorgt wurde - oder doch?

Als die Firma Arthur Koppel/Berlin den Wagen bei der Kreisbahn Emden – Pewsum – Greetsiel anno 1904 anlieferte, trug er zunächst die Wagennummer 32. Mitte der 1950er Jahre veranlasste das Landeskleinbahnamt Hannover seine Umnummerung in E.P.G. 1995. Bis 1960 diente er tatsächlich zur Versorgung der Kleinbahn und der Dorfbevölkerung (1905: ca. 750 Einwohner, 1960: ca. 1400 Einwohner) mit Brauch- und Trinkwasser. Ab 1960 transportierte er als privat eingestellter Wagen auf Spiekeroog Heizöl (Nr. 32 [P]), bevor er schließlich 1981 zum DEV kam. Nach umfangreichen, durch die VTG gesponsorten, Restaurierungsmaßnahmen transportiert er dort heute als DEV 152 wieder Wasser – für die Feuerwehr, um die Bekämpfung eventueller Brände durch den Dampfbetrieb beim DEV zu unterstützen.

PANIER hat den interessanten Sonderling in limitierter Serie als H0e- und H0m-Modell in seiner Ursprungsausführung (oben) und als DEV-Fahrzeug (unten) realisiert. Das Fertigmodell wird derzeit ausgeliefert.

Bei der Modell-Information wird auch ein Bausatz erwähnt, der jedoch in PANIERs Liste „Preise und Verfügbarkeit“ nicht auftaucht.




(Modellfotos [2]: PANIER, copyright carocar.com)

























10.08.2013
: Aus der russischen Baureihe Щ (schtscha), einer leichten (3,5 t Achsdruck), aber recht leistungsfähigen (225 PS, IV K: 210 PS) schmalspurigen Schlepptender-Waldbahnlok, kamen während des II. Weltkrieges etliche in Rumänien zum Einsatz. Drei Lokomotiven, gebaut Mitte der 1930er Jahre, standen bei Kriegsende auf sächsischen Gleisen.

Wegen kriegsbedingter Abgaben und Schäden litten die sächsischen Schmalspurstrecken unter Lokmangel, so dass die Reichsbahn beabsichtigte, die drei recht modernen und robusten Maschinen kurzfristig betriebsfähig herzurichten und im Streckendienst einzusetzen.

Letzlich blieb es bei der Inbetriebnahme nur einer der drei Loks, die beiden anderen standen noch zehn Jahre nutzlos abgestellt und wurden Mitte der 1950er Jahre verschrottet. Die eine jedoch kam als DR 99 4052 Anfang 1949 im Wilsdruffer Netz wieder in Fahrt. Nach einem Zwischenspiel im Bauzugdienst (genauer: im Abbauzugdienst, denn die 99 4052 wurde beim Abbau der mittlerweile endgültig unrentabel gewordenen Strecke Goßdorf – Hohnstein eingesetzt) gelangte sie ins Thumer Netz, um anschließend knappe vier Jahre im Trusetal zuzubringen. Von hier ging es als DR 99 4541 auf die brandenburgische Kreisbahn Rathenow – Nauen, und nach Einstellung dieser Strecke beendete die Lok ihre aktive Laufbahn auf dem Burger Netz. 1966 wurde der Exot zerlegt.

Modellbau Veit hat sich des Einzelgängers angenommen und in diesen Tagen das H0e-Modell (Bausatz und Fertigmodell) nach Vorbild des Einsatzzustandes im Thumer Netz ausgeliefert. Gegen Jahresende soll die im Lauf der Jahre oftmals umgebaute Lok als H0e-Modell im Trusetal-Look ausgeliefert werden.

Ob später noch eine Serie nach Vorbild der brandenburgischen und der Burger Zeit als 99 4541 – Modellbau Veit hatte auch diese Variante angedacht - produziert wird, hängt davon ab, ob Sie weiterhin mit Ihren Vorbestellungen so zurückhaltend sind wie bisher...

(Modellfoto: Modellbau Veit)



_____________________________________________________________

05.08.2013

Der Verein zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen e. V. initiierte aus Anlass des Jubiläums "125 Jahre Schmalspurbahnen  in Sachsen" den Nachbau der ersten sächsischen Standard-Schmalspurlok vom Typ IK. Dank vieler  Sponsoren ließ sich das Millionen-Projekt tatsächlich realisieren, die im Juni 2009 angelieferte Lok mit der Nummer 54 - an die letzte Originalnummer 53 anschließend - ist heute in Jöhstadt (Preßnitztalbahn) beheimatet. Auch eine DV-gerechte Nummer hat das Maschinchen: 99 7528.

pmt hat das H0e-Modell der IK Nr. 54 soeben ausgeliefert, und zwar in motorisierter Version für Betriebsbahner und ohne Antrieb als preisgünstiges Vitrinenmodell mit ansprechender Verpackung.


(Modellfoto: pmt)


_____________________________________________________________

Die EK-Video-DVD zur IK Nr. 54:
IK - Eine Legende auf Rädern
_____________________________________________________________




(Modellfoto: Modellbau Veit)

Keine aktuelle Neuheit - Modellbau Veit hat die V36K bereits 2011 ausgeliefert - ist dieses H0e-Modell, dessen Vorbild bei der Deutschen Reichsbahn kläglich scheiterte.

Dennoch soll es einer Erwähnung wert sein, dass die Leser von Modelleisenbahner, Eisenbahn Journal, MIBA und Züge den kleinen Diesel zum Modell des Jahres 2013 in der Kategorie Kleinserienmodelle H0 gewählt haben. Die zugehörige Auszeichnung heißt Das goldene Gleis - herzlichen Glückwunsch!

Auch technisch ist das immerhin fast 140 mm lange Maschinchen eine gute Wahl: Auf der ausgedehnten Modulanlage des Team 750 auf der INTERMODELLBAU 2012 leistete es unermüdlich auch mit langen Zügen in der Steigung fünf lange Tage überzeugend Dienst.



_____________________________________________________________

05.08.2013: Auhagen hat kürzlich seine Feldbahn-Attrappen in H0f an den Handel ausgeliefert - Attrappen, weil ohne Antrieb. Seit dem Frühjahr waren Nullserien-Modelle bereits in kleinen Glasvitrinen auf dem Auhagen-Messestand zu sehen, so zum Beispiel auch auf der INTERMODELLBAU 2013 in Dortmund. Dabei haben sie einen durchaus gediegenen Eindruck vermittelt. Allerdings sind auf meinen dort enstandenen Fotos dermaßen viele Reflexionen, dass ich sie Ihnen erspart habe...

Auhagens Feldbahn-Attrappen kommen mit einer Startpackung (41700) daher, die für vergleichsweise kleines Geld alles beinhaltet, was für die Ausgestaltung einer kleinen Feldbahnszene in einem Fabrikhof oder bei einem Unternehmen der Grundstoffindustrie (Kalkwerk, Sandwerk...) vonnöten ist: Eine offene Jung-Diesellok (Vorbildbaujahr Mitte der 1930er Jahre), drei Kipploren, gerade (feldbahnmäßige 57,5 mm lang - also Fünfmeter-Gleisjoche) und gebogene Gleise (Radius: ebenfalls 57,5 mm), drei verschiedene Weichen, eine Drehscheibe (auch als Kreuzungsersatz!) und zwei verschiedene Regelspur-Kreuzungen. Wem das nicht genügt, der kann aufrüsten, ebenfalls wieder paketweise. So ist etwa das der Startpackung beigegebene Gleismaterial in gleicher Sortierung als Zubehör erhältlich (41701), Kipp-, Flach- und Stirnwandloren gibt es im Dreierpack, und auch die Lok lässt sich einzeln (41705) erwerben.

Die Gleise und Weichen sind, ebenso wie die Fahrzeugmodelle, aus Kunststoff gespritzt. Mit ihrem großen Schwellenabstand geben sie leichten feldbahnmäßigen Oberbau recht gut wieder.

Mit Hilfe einiger Farbakzente können Sie die recht ordentliche Auhagen-Basis noch selbst aufwerten - aus der Spritzform bringen die Winzlinge jedenfalls ausreichend Details mit.
_____________________________________________________________



(Foto: Weinert-Modellbau)                  

26.07.2013: Seit der Spielwarenmesse 2010 warten Weinerts Kunden auf die Wagen der Franzburger Kleinbahn, die stilgerecht zur vor vier Jahren ausgelieferten Lok Franzburg passen. Die Bausätze für den kombinierten Pack-/Sitzwagen (H0e 6086/H0m 6286, links) und den Personenwagen (H0e 6085/H0m 6285) sind jetzt ausgeliefert. Die Inneneinrichtungen müssen separat bestellt werden.

25.07.2013:
Keine Neuheitenmeldung, aber eine Rarität:


23.07.2013:
Kleinserienmodelle nicht nur für die Baugröße Nm liefert Roy Bergauer aus Amtsberg/Sachsen: Sein Programm beinhaltet H0f-, Nm- und Ni-Fahrzeug
-Modelle, die er durch die Bank als Bausätze anbietet, die zum Teil aber auch "ab Bergauer" als Fertigmodelle bezogen werden können. Die Vorbilder für seine Nm-Modelle stammen schwerpunktmäßig von den Harzbahnen und der GMWE.

Nm-Triebfahrzeuge liefert Roy Bergauer als Teilbausätze, die das komplette Gehäuse einschließlich der Kupplungen und diverser Kleinteile beinhalten. Die wichtigsten Werkstoffe sind Neusilberblech und Resin. Die Gehäuse werden auf ein Spur-Z-Spenderfahrgestell aufgesetzt, das im Lieferumfang nicht enthalten ist und zugekauft und ggf. geringfügig angepasst werden muss.

Waggonbausätze sind in der Regel Komplettangebote einschließlich Kupplungen und Achsen.

Das aktuellste Nm-Wagenmodell aus Amtsberg ist der zweiachsige modernisierte Gepäckwagen KDaai für das Meterspurnetz im Harz. Seit rund zwei Monaten ist der Bausatz in der Auslieferung, ein Fertigmodell wird derzeit nicht angeboten.

Einsatzzeit ist die Epoche IV, die mitgelieferten Beschriftungssätze lassen unterschiedliche Wagennummern zu (DR 905-150 bis 905-158).


In puncto Detailreichtum sind die Roy-Bergauer-Modelle etwa mit N-Tram-Miniaturen sicher nicht zu vergleichen, sie spielen aber auch preislich in einer völlig anderen Liga und wenden sich an den Betriebsbahner, der seine Modelle nicht immer nur mit Baumwollhandschuhen anfasst...

(Modellfoto: Roy Bergauer - danke für die Erlaubnis zur Wiedergabe)



Roy Bergauer vermarktet seine Miniaturen ausschließlich selbst, und zwar über seine Website und über eBay.


15.07.2013:
Großspuriges gibt es von KM1 Modellbau zu vermelden: Seit wenigen Tagen liefertder für seine Spur-I-Normalspurmodelle bekannte Hersteller sein erstes Schmalspurmodell aus, die Tssd in der Baugröße Ie als 99 633 für die Epochen II, IIIa, IIIb, IV und V. Die Liste der serienmäßigen Features lässt kaum Wünsche offen, und wenn doch, dann lässt KM1 Modellbau auch noch in puncto Zubehör oder Beschriftungswunsch mit sich reden. Und wenn Ihr Modell gealtert sein soll - KM1 bietet einen eigenen Patinierungsservice an.



Schmuck ist sie geworden, die Tssd von KM1 Modellbau, hier in bestem revisionsfrischem Zustand
(Modellfoto: KM1  Modellbau - danke für die Genehmigung zur Einbindung)

Ebenfalls gerade in Auslieferung sind gebremste Rollböcke in der Baugröße Ie mit NEM-Radsätzen (Finescale folgt später), bei denen der Käufer die Wahl zwischen vorbildgerecht symmetrischen Achsgabeln und asymmetrischen für automatisiertes Aufbocken hat - auch nachträglich, beide Versionen liegen dem Rollbockpaar bei.

Damit die Tssd nicht gar so allein ist, hat KM1 Modellbau die VI K auf Kiel gelegt, die es mit verschiedenen Nummern und verschiedenen Bw-Anschriften epochengerecht für die Epochen II - V geben wird, teils mit dem runden Dampfdom der ersten Lieferserie, teils mit dem flachen der späteren. Ausstattung? Siehe oben...

Und last but not least gibt man sich in Lauingen an die Konstruktion der unvermeidlich-württembergischen KBi und KDPosti, ebenfalls in einer Vielzahl von Varianten.

Glückauf für die ambitionierten Vorhaben!
11.07.2013: Aus Zwönitz gibt's Neues zu vermelden: Für den Oberwiesenthaler Wintereinsatz liefert Modellbau Jürgen Veit in diesen Tagen den sächsischen Schneepflug in H0e/H0m aus.

  

In orangefarbener Kriegsbemalung mit Warnstreifen geht das Epoche-V-Modell dem Schnee auf  Ihrer Anlage an den Kragen...
(Foto: Modellbau Veit)




Ihre Lokführerseite präsentiert uns hier die 2011 angekündigte
DR 99 4052. Das Foto zeigt ein Handmuster, das Modell ist in Konstruktion und Beschriftung fertig.

In diesen Tagen läuft die Produktion.

(Modellfoto: Modellbau Veit)



_____________________________________________________________

11.07.2013: BEMO hat die ersten Modelle der aus Rumänien stammenden FAUR-Diesellok L45H (angekündigt in 2011) an den Handel ausgeliefert. Mit dabei sind die SDG- und die Fichtelbergbahn-Variante.

    
(Fotos [2]: BEMO)

Die H0e-Modelle sind mit einer NEXT18-Schnittstelle ausgerüstet und für Soundeinbau vorbereitet. Ätzteile werten das Kunststoffgehäuse filigran auf.

Für die Umspurung auf H0m bietet BEMO einen "Radsatzbeutel" (Art.-Nr. 5220 000)  an, dem außer den  H0m-Radsätzen auch Distanzstücke für die Drehgestelle beiliegen, die zwischen die Drehgestellrahmen  und die -blenden montiert werden.

Auf die SOEG-Variante heißt es noch warten...


26.06.2013:
Als die Pfalz noch bayerisch war:


Nm-Spezialist N-Tram wird im nächsten Jahr die bay. L1, die spätere DRG-Baureihe 99 081 - 99 092, zusammen mit passenden Wagen in einer firmenüblichen Einmalserie produzieren. Herr Besenhart freut  sich sicher über Vorbestellungen...



A propos Einmalserie: Von der Lok Hoya (das Foto zeigt ein noch unlackiertes Modell, N-Tram liefert selbstverständlich im vorbildgerechten Finish) und den Gothaer Wagen sind (Stand gestern)  nur noch je ein Exemplar lieferbar.


(Foto: N-Tram; Dank für die Genehmigung zur Einbindung)


25.06.2013: Der bekannte Sylter Borgward-Triebwagen in H0m ist von Brekina in diesen Tagen an den  Handel ausgeliefert worden.



Oben: PANIERs Modell des Sylter Borgward-Leichttriebwagens ist weiterhin lieferbar.
Unten: Auch den dazugehörigen Anhänger liefert PANIER, Brekina dagegen nicht.
(Fotos [2]: PANIER, copyright carocar.com; danke für die Genehmigung zur Einbindung)




_____________________________________________________________

14.06.2013: Kommißbrot - nein, nicht aus Hannover (der schnuckelige Vorkriegs-Kleinwagen), sondern diesmal aus Kiel: Den Reigen der Rollmaterial-Neuheiten 2013 führt PANIER fort mit dem Modell des Triebwagens mit Verbrennungsmotorantrieb Typ IV der Deutsche Werke Kiel AG (DWK). Wie das Vorbild wird auch das Modell für Normal- (1391) und Schmalspur (1497/1498, je H0e und H0m) ausgeliefert.

Der Interessent hat die Wahl zwischen Bausatz und Fertigmodell. Allerdings sollte er sich sputen, wenn er auf das Fertigmodell reflektiert: Nur Bestellungen, die bis zum 25.06.2013 eingehen, werden ausgeliefert. Das Modell ist auf nur eine Auflage (für Fertig- und Bausatzmodelle gemeinsam!) limitiert.

Achtung Schmalspur-Betriebsbahner: Der von diesem Modell noch befahrbare Mindestradius beträgt für H0e 340, für H0m 350 mm.

Ob PANIER wohl, wie einst die DWK, auch den Typ IV in Baukastenmanier in weiteren Varianten (schmaler und breiter Wagenkasten, das aktuelle Modell hat die mittlere Breite des Vorbilds) anbieten wird?
11.06.2013: Mit einem schmucken Modellfoto und der  Info "Er ist fertig!" stellt Präzisionsmodellbau Heinrich auf seiner Website den VT 137600 vor. Das mit zwei Faulhabermotoren bestückte H0e-Modell ist wahlweise digitalisiert oder in Analogausführung mit Digital-Schnittstelle erhältlich und bereits an den Fachhandel ausgeliefert.

05.06.2013: Auch von Schlosser gibt es Neues für den Harzverkehr: Der Bausatz des siebenfenstrigen Rekowagens (900-472) für H0e und H0m ist ausgeliefert.
19.04.2013:
Im Februar angekündigt, im April ausgeliefert: Tillig hat den offenen Zweiachser 99-03-24 HSB (H0m) zu den Fachhändlern geschickt.

19.04.2013: Aus Dietlas gibt's ebenfalls Neues: Die in 2012 angekündigten "Sargdeckelwagen" sind - zumindest  als Bausätze -
ausgeliefert. Auch zu den Wagenmodellen nach Vorbildern der Prignitzer Kleinbahnen veröffentlicht Schlosser aktuelle Informationen: Die Modelle sind fertig, nur noch die Beschriftung fehlt - auch hier ist denn wohl bald mit H0m-Zuwachs zu rechnen.

19.04.2013: Nicht unbedingt eine Schönheit, aber ein Charaktergesicht: Als meterspurige V 30 E. P.  G.  geliefert, für die Kreisbahn Osterode - Kreiensen auf 750 mm umgespurt  und als V 30 Nr. 12 bezeichnet, dauerte die aktive Laufbahn der Jung-Lok, die auch konstruktiv eng an die V 29 DB angelehnt war, insgesamt nur neun Jahre. Die V-29-Typen konnten,  ebenso wie die V 51/V 52, das Schmalspursterben in der BRD nicht aufhalten.

Bei PANIER ist die V 30 Modell der Woche.



(Foto: PANIER, copyright carocar.com)

03.04.2013:
Heimlich, still und leise verabschiedet BEMO die H0e-Loks V 51 901/2/3. Alle drei sind als Auslaufmodelle gekennzeichnet, die  V 51 901 bereits werksseitig nicht mehr lieferbar. Wer also noch Bedarf hat...

Tip: Ralf K. hat für die einfache und kostengünstige Digitalisierung der V 51 mit dem Originalmotor eine Platine entwickelt, die gegen die Originalplatine ausgetauscht wird und neben einem Steckplatz für den Digitaldecoder auch LED für den decoderkontrollierten Lichtwechsel aufweist. Bei Interesse rufen oder mailen Sie mich kurz an, ich gebe gern Ihre Kontaktdaten an ihn weiter.

03.04.13:
Der (das?) "HANOMAG-Komißbrot" (ja, so schrieb man das damals!) war der erste Kleinwagen, der in Deutschland am aus der Ford-Fertigung stammenden Fließband gefertigt wurde. Das einzylindrige, zyklopenäugige Wägelchen mit dem urigen Aussehen kam in gut 3 1/2 Produktionsjahren auf fast 16.000 gebaute Einheiten - viel für die damalige Zeit.

Seit Jahren produziert Saller dieses Gefährt als 1:87-Miniatur in den verschiedensten Varianten als Pkw- und Lieferwagen-Modell. Nun ist ein Bahndienstfahrzeug auf Basis des antiken Hannoveraners mit zwei Hängern als motorisiertes Modell in H0 und H0m angekündigt - zu finden auf Sallers Website unter der Rubrik "1:87 Traktor"...

Unter derselben Rubrik findet sich übrigens seit Langem der LANZ-Schienenbulldog samt einigen Lorenmodellen in H0f.

28.03.2013: Nur noch Restexemplare der vierachsigen sächsischen Personenwagen der Gattungen 713 (Fotos, in grau und grün  lieferbar) - 722 (Epoche I) hat SEM am Lager. Wer also noch Nachholbedarf hat, sollte sich bald entschließen, an eine Nachproduktion ist nicht gedacht.
(Fotos: SEM - Sächsischer Eisenbahn Modellbau)




28.03.2013: Und noch eine Restauflagenmeldung: Die MEG-
Triebwagenmodelle T 4 - 8 von PANIER werden abverkauft. Bausätze und Fertigmodelle dieses Vorkriegstriebwagens mit dem typischen Gotha-Gesicht sind noch in überschau-
barer Menge verfügbar.

A propos PANIER: In der Rubrik %SALE% bietet der  Hersteller jeweils ein "Modell der Woche"  mit  erheblichem Preisabschlag an - öfter mal vorbeischauen könnte sich auch für Sie lohnen...


(Foto: PANIER, copyright carocar.com)

26.03.2013: Ein Einzelstück mit abenteuerlich anmutender Geschichte, das in den 1950er/60er Jahren auf vielen Strecken der DR eingesetzt wurde, war viele Jahre lang im Bausatzangebot von Gerhard Iwanczyk, bei dem Sie auch heute noch einen Gehäusebausatz
("Modelle für erfahrene  Modellbauer!") beziehen können: Der VT 137 600, besser bekannt als "Lindwurm". Präzisionsmodellbau Heinrich hat sich des Exoten angenommen und liefert ihn als Fertigmodell H0e (12 12 999 analog, 13 12 999 digital) mit Kunststoffgehäuse und Metall-Anbauteilen in den nächsten Tagen über den Fachhandel aus.


Aus einem GI-Bausatz ließ sich (und lässt sich noch) solch ein prachtvolles Modell aufbauen - von einem geübten Modellbauer
mit Lötabitur. So mancher angebaute Bausatz dürfte noch auf deutschen Dachböden oder in Hobbykellern zu finden sein...

(Foto: Carsten Petersen)     
_____________________________________________________________

26.03.2013: Liliput meldet Vollzug. Laut Firmeninfo ist der auf der diesjährigen Messe angekündigte H0e-Packwagen mit Beschriftung Epoche II/DRG (371014) seit gestern an den Handel ausgeliefert.
25.03.2013: Ein Besuch auf der Website von Modellbau Veit ist immer für eine Überraschung gut: In der Baugröße TTe kündigt der Kleinserienher-steller die sä. IV K in mehreren Varianten an.
 
Die 99 606 DR ist als Epoche-III-Fertigmodell (41041) und als Bausatz (41941) avisiert, die 99 1590-1 DR als Fertigmodell Epoche IV, beide natürlich mit  Faulhaber-Antrieb.

(Foto: Modellbau Veit)


19.03.2013: Beim Stöbern auf Glöckners Website stieß ich auf eine Information, die ich möglicherweise bereits mehrfach übersehen hatte: In der Rubrik "Sonderangebote" finden sich noch BEMO-Modelle der  Personenwagen KBi (3003 801) und KB4i (3008 801) in Epoche-II-Ausführung, die herstellerseitig seit  langem nicht verfügbar sind. Bei Interesse schreiben Sie bitte Herrn Glöckner an (Adresse in seinem Impressum), er bietet keine Email-Korrespondenz an.

06.03.2013: Auhagen
kündigt die Auslieferung der "Feldbahn-Attrappen" für den 31.07.2013 an.
Und bis zum 31.12.2013 können Sie ein Exklusivangebot bestellen, das Sie preisgünstig mit dem Auhagen-Baukastensystem vertraut macht.
 

05.03.2013: BREKINA datiert die Auslieferung der motorisierten und der unmotorisierten H0m-Modelle des  Sylter Borgward-Triebwagens auf Mai 2013. Der MAN-Lastzug "Im Auftrag der DB" (72210) ist bereits
ausgeliefert, ebenso der VW-Pritschenwagen mit Bahnhofsuhr (32947). Auch die hier bei den Neuheiten aufgeführten beiden Busmodelle (50613/59350) warten bei Ihrem Fachhändler auf Sie.

15.02.2013: Liliput hat die in 2011 angekündigten formneuen Güterwagenmodelle ausgeliefert; die Modelle 245401, 245406 und 245411 tragen österreichische Epoche-IV-Beschriftungen, während die Best.-Nrn. 245400, 245405 und 245410 DRG-Anschriften zeigen.

Schon um die Jahreswende hat BEMO auch die vier grün/beigen Fichtelbergbahnwagen in den Handel gebracht. Ebenfalls im Paket: die Fertigmodelle der IV K Altbau, 99 514 DRG und 99 525 DR.

Tarifcheck24.de - Versicherungen - Leadprogramm

  Tarifcheck24.de - Versicherungen - Leadprogramm
Tarifcheck24.de - Versicherungen - Leadprogramm

Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Saison 2013/2014

Der Überblick über die wichtigsten Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten, die auf der Internationalen Spielwarenmesse Nürnberg 2013 präsentiert wurden, sowie diejenigen 2013er schmalspurigen (und nahe verwandten...) Rollmaterial-Neuheiten, die nicht in Nürnberg, aber zeitnah zum Messetermin angekündigt wurden.
 
Erfreulich: Wieder stellt ein Hersteller erstmals Schmalspur-Rollmaterial vor - Auhagen kündigt ein H0f-Feldbahnprogramm an. Allerdings ist die Bezeichnung  "Rollmaterial" vielleicht ein wenig hoch gehängt, denn Auhagen spricht selbst von "Feldbahn-Attrappen". Warten wir die Qualität und die Akzeptanz ab...
 
Natürlich werden Sie hier wieder möglichst zeitnah über die Auslieferung der Neuheiten unterrichtet werden.
   


Auhagen hat sechs Sortimente ausgeliefert angekündigt, die von der einzelnen Feldbahnlok (41705) über drei Dreilorensets  (41702/3/4) und ein umfangreiches Gleis-Set einschließlich Weichen, Regelspurkreuzung und Drehscheibe (41701) bis zum Startset (Lok, drei Loren, Gleismaterial, 41700) reichen. Die "Feldbahn-Attrappen" kommen als antriebslose Standmodelle daher - aber der angepeilte Preis und die geschickte  Vorbildwahl (Jung EL 105, die ab Mitte der 1930er Jahre bis weit nach dem Krieg in nennenswerter Stückzahl in die ganze Welt geliefert wurde und auch heute noch in gesundem Zustand bei vielen Vereinen und einigen Unternehmen zu finden ist) lassen erfreuliche Absatzzahlen erwarten.
____________________________________________________________________________________________

BEMO hat beim Programm nach deutschen Vorbildern erneut den Schwerpunkt auf Sächsisches gelegt: 

Zwei Fertigmodelle der I K (K.S.Sts.E.B. Nr. 3/1013 813 und 99 7501 DRG/1013 811) bedienen die Freunde der Epochen I und II, der Bausatz dazu (1013 810) erlaubt den Bau der rundbedachten Ausführung des  ersten Bauloses (Nrn. 1 - 4), das in den Bestand der DRG übernommen wurde.

Die  III K mit ihrem interessanten Klose-Triebwerk rollt ebenfalls mit zwei Fertigmodellen an: Der
K.S.Sts.E.B. Nr. 3 (1003 815) und der DRG-Maschine 99 7541 (1003 811). Auch hierzu erscheint ein Epoche-I/II-Bausatz (1003 810).

Auch eine neue IV K  ist angekündigt, das Fertigmodell der
K.S.Sts.E.B. Nr. 107/1016 807.

1963 wurde die 99 4532 DR im Alter von bereits 39 Jahren nach Zittau umbeheimatet und leistete dort noch volle 26 Jahre Rangierdienst. Dass sie ihren Bahnhofsbereich nicht verließ, trug ihr den  bekannten Spitznamen "Zittauer Hofdame" ein, und BEMO setzt der herb-schönen Einzelgängerin ein Fertigmodell-Denkmal als 99 4532-0 DR (1012 812) der Epoche IV. Wer mag, kann das Modell in der  Ausführung der  Epochen III und IV  auch selbst  aufbauen (1012 810).

Als 99 773 SDG ist das Fichtelbergbahn-Fertigmodell der VII K neu (1017 893) in Epoche V/VI-Ausführung in der  Uhinger Pipeline, die sechsfenstrigen Reko-Personenwagen mit Traglastenabteil Nrn. 970-631 und 970-494 SDG (3020 863/4) und der siebenfenstrige 970-421 SDG (3021 863) im zeitgleichen Dekor runden das Thema ab.

A propos Sachsen-Reko: Auch der siebenfenstrige 970-576 DR als Epoche-V/VI-Modell des Fahrzeugs  der Museumsbahn Jöhstadt (3021 807) und die ebenfalls siebenfenstrigen Epoche-IV-Personenwagen 970-395/399 DR (3021 808/9) stehen am Start.

Neu-Württembergisches gibt es auch noch zu vermelden: die  99 788 der Öchsle-Museumsbahn (Epoche V/VI/1017 898) ist als Fertigmodell angekündigt. Damit die imposante Lok auch über einen angemessenen Wagenpark verfügt, wird BEMO neben dem Original-Württemberger 0166 Stg (3002 836) auch die von der Rhätischen Bahn stammenden 2076/7/8 Stg (3031 836/7/8), den Gerätewagen 2041 Stg (3065 831) - das Vorbild ist  derzeit in Aufarbeitung - und den Materialwagen 2970 (2083 830) ins Programm nehmen.

BEMOs Neuheiten-Info liegt als pdf auf der Firmenseite.



BREKINA: Der Sylter Triebwagen (Borgward-Sattelschlepper) wurde Ende 2011 in Regelspurweite ausgeliefert - wer sich das Fahrzeug von unten ansah, konnte erkennen, dass eine dem  Vorbild entsprechende H0m-Ausführung ohne größere Schwierigkeiten realisierbar wäre, die die Absatzzahlen zusätzlich steigernde H0e-Variante dagegen tiefgreifende Änderungen erfordern würde. Bereits auf der Intermodellbau 2012 wurden am BREKINA-Stand entsprechende Absichten "nicht offiziell" bestätigt. So kündigt BREKINA den LT 4 nun wenig überraschend in  Vorbildspurweite an (64210). Auch eine unmotorisierte Ausführung in H0m (64250) findet sich im Neuheitenprogramm, in dem sich auch ein MAN-Lastzug der Spedition Mäuler "Im  Auftrag  der DB" (72210) und ein DB-VW-Transporter mit Ladegut "Bahnhofsuhr" (32947) für die westdeutschen Ladestraßen der Epoche III finden. Wessen Modellbahn im Umfeld von Karlsruhe in den 1970er Jahren oder später angesiedelt ist, wird sich über den Mercedes-Bus der AVG (O 307/v  50613)
freuen können, und der NFW-Bus BS 300 erscheint als DB-Fahrzeug topdekoriert ohne Schienenleitgestelle und Antrieb (59350).

Für die Freunde der Baugröße IIm kündigt BREKINA traditionell wieder einige Klv 20 (Schienenbullis) an.



Busch
legt bei seinem Grubenbahn-Thema massiv nach: Ein spezielles Grubenbahn-Neuheiten-Info zeigt auf  vier Seiten allerhand Neues. Stolz sind die Viernheimer insbesondere auf den Zuwachs im Lokomotivpark: In der geschlossenen (12120) und der offenen Variante (12125) wird in Kürze die Ns 2f ihre Fahreigenschaften unter Beweis stellen können, ein Maschinchen, für das Busch deutlich unter 100 € uvP aufruft und das auch für die beiden angekündigten Startset-Neuausgaben ("Waldbahn"/12003 und "Transportbahn"/12004) das "Zugpferd" abgibt, während das Zugset "Feldbahn-Löschzug" (12119) mit  der bewährten Gmeinder 15/18 an den Start gehen wird.

Für  Eigen- und Umbauten bietet Busch unter  der Nummer 12199 eine fahrfertig montierte Feldbahn-Antriebseinheit an.

A propos Eigen- und Umbauten: Für kleines Geld kündigt Busch Loren-Fahrwerke zum Selbstaufbau (12295) an. Je zwei kurze und zwei lange Chassis und vier Metallradsätze sowie Kupplungen liegen der Packung bei, woraus sich dann zwei kurze oder zwei lange oder eine kurze und eine lange Lore kreieren lassen - unter Zukauf von vier weiteren Radsätzen (12299) sogar insgesamt vier für unter 30 €.

Einige weitere Loren-Neuheiten runden den Programm-Ausbau ab.

Es darf also weiter gesammelt und nunmahr auch kreativ zur Tat geschritten werden...


Bei
Liliput
fällt für das Thema "Schmalspur in Deutschland" nicht unerwartet die V 11 der Rhein-Sieg-Eisenbahn (besser bekannt als Bröltalbahn) in Epoche-III-Ausführung (142124) ab, nachdem die in limitierter Stückzahl produzierte V 12 so viel Anklang gefunden hatte. Das bewährte Modell nach O&K-Vorbild ist preislich erfreulicherweise im "unter-100"-Bereich angesiedelt.

Ergänzt werden die Wagenmodelle mit RSE-Beschriftung um ein mit eindrucksvollen Baumstämmen beladenes Drehschemelwagen-Pärchen (240100), für das das Liliput-Standardprogramm die Waggons beisteuert.

Für die Epoche-II-Freunde kündigt Liliput ein Modell des grünen Packwagens der Zillertalbahn mit DRG-Beschriftung  an (371014)
ausgeliefert.


Modellbau Glöckner: Nichts Neues
aus Pockau auf der Homepage. Aber aus über Glöckners Vorhaben stets bestens informierter Quelle (Schmalspurbedarf F. Tümmeler) wird vermeldet, dass ein Epoche-III/IV-Modell eines sä. OOw ohne Heberleinbremse als limitierter Neusilber-Ätzbausatz zu erwarten sei.


Modellbau Heinrich hat vor einiger Zeit u. a. die bekannten Werner-V10c und -Ns 4 in sein Programm aufgenommen. Nicht auf seiner Homepage (aber bei F. Tümmeler) steht, dass  für 2013 der sä.  Einheitspersonenwagen 970-440 DR angekündigt ist.
____________________________________________________________________________________________

Modellbau Jürgen Veit
hat wieder ein neues H0e-Dampflok-Modell angekündigt: Diesmal fiel die Wahl auf die bekannte E-gekuppelte ex-Heeresfeldbahnlok, die einst als "Aquarius C" zur Fahrzeugsammlung eines bekannten deutschen Textilfabrikanten gehörte. Die 1939 von Borsig gelieferte  Lok verschlug es nach dem Krieg zunächst nach Österreich, bevor sie Mitte der 1980er  Jahre zunächst auf der Jagsttalbahn und später bei der Rügenschen Kleinbahn eingesetzt  wurde.

Veit kündigt die Lok als blau-schwarz-rotes  Epoche-V/VI-Fertigmodell (71053) und als Bausatz (71953) an, aus dem sich die aktuelle Version aufbauen lässt. Nur  bei ausreichend vielen verbindlichen Vorbestellungen soll die Lok auch als Lok 152 SWEG (schwarz-rot) geliefert werden. Ihr Einsatz, bitte!

Ein kurzer sächsischer Rollwagen mit nur 5,50 m Bühnenlänge (Epoche III, Fertigmodell, 76020) wird als erstes Veit-Modell serienmäßig mit der Veit-Trichterkupplung ausgeliefert. Zubehör rund um die Rollwagengrube und sonstige unverzichtbare Kleinigkeiten schließen den Neuheitenprospekt ab.

Schmalspur in TTe oder 0e hat Veit offensichtlich nicht in der Pipeline...


PANIER
stellt traditionell nicht auf der Nürnberger Messe aus. Dennoch kündigt man zeitnah zu dieser zentralen Veranstaltung Neues an:

Als Bausatz und als Fertigmodell soll demnächst der bekannte T 42 des Deutschen Eisenbahn Vereins in H0e und H0m (1360/xx) aus Ahrensburg kommen. Auch als 1121 FKB oder 1124 FKB (1361/xx) wird er als  Fertigmodell angekündigt, ebenso als VT 137 531/532 DR (1362/xx) sowie als 187 101-1 DR (1363/xx). Die FKB- und DR-Varianten lassen sich bald auch aus einem Bausatz (1361/09 bzw.  /12) aufbauen. Den aus dem VT 137 532 nach Ausbau der Maschinenanlage entstandenen VB 147 562 DR wird es ebenfalls als Feritigmodell und als Bausatz geben (1369/xx).

Weitere Ankündigungen hat  Panier auf einer Neuheitenseite zusammengefasst.


pmt/technomodell:
Freunde des Museumsverkehrs bei der SOEG (vielleicht immer noch  besser bekannt als ZOJE...) können sich auf vier Museums-Vierachser freuen, den Einheitspersonenwagen 2. Klasse (52429), den Traglastenwagen 3. Klasse in Holz- (52421) und Blech-Wagenkastenausführung (52495) sowie den Packwagen (53407). Angenehmer Nebeneffekt: Die Wagen wurden im Epoche-II-Trimm  restauriert und bedienen somit auch gleichzeitig die Anhänger dieser Epoche.

Ebenfalls für die Zittauer Bahn kündigt pmt einen Epoche-I-gerecht hellgrau lackierten zweiachsigen  Gepäckwagen an (53209).
 

Ein wenig Zubehör komplettiert den Neuheiten-Flyer, der wie in den Vorjahren auch über die voraussichtlichen Auslieferungstermine der Ankündigungen informiert.


Roco
kündigt heuer Schmalspurneuheiten nur nach österreichischen Vorbildern an.


Schlosser:
Schon seit 2009 wartet Schlossers in Geduld geübte Fangemeinde auf die angekündigten  Priegnitzer Personenwagen (970-8xx DR). Die Produktion geht wohl offensichtlich in die Endrunde, denn bei nochmaliger Sichtung der verfügbaren Unterlagen stieß man auf zwei weitere Varianten, die Schlosser ebenfalls als modellwürdig erachtet, den 970-861 DR ohne Oberlichtaufsatz und den 970-871 DR, der eine andere Toilettenanordnung als der bereits angekündigte 970-852 aufweist.

Die vierachsigen gedeckten Güterwagen sollen ebenfalls Zuwachs erhalten. Die 99-52-51, 99-52-52 und  99-52-57 DR sollen als Bausätze und Fertigmodelle aufs Modellgleis gestellt werden.

Als Fertigmodell und als Bausatz kündigt Schlosser den vierachsigen Spreewald-Personenwagen 900-201 DR an.
 
 


Tillig
kündigt weitere Rollmaterial-Neuheiten nach Harz-Vorbildern an.

Für die Epoche IV können Sie einen sechsfenstrigen, vierachsigen Reko-Personenwagen erwarten (13930), für die Epoche V einen kurzen zweiachsigen offenen Güterwagen (99-03-24 HSB, 15960)
ausgeliefert aus geänderter Form, zwei sechsfenstrige Vierachser im  Set  (13991) sowie einen vierachsigen Reko-Pack-/Personenwagen (13961).


Weinert
hat eine Neuauflage des 2./3.-Klasse-Personenwagens der HSB (historischer Zug, 6x43) nebst Inneneinrichtung (99996) angekündigt.

Weiterhin zum ermäßigten Vorbestellpreis werden Ankündigungen aus den Vorjahren angeboten, die wohl noch nicht die notwendige Anzahl von Vorbestellungen eingeworben haben: Die Hoya in DEV-Ausführung, die Hoya und ihre Schwestern Bruchhausen und Syke aus der Epoche III (HSA) sowie der KAE-Einrichtungs-Talbot-VT,  den es später nach Langeoog bzw. Juist verschlug.

Der Neuheiten-Prospekt (mit uvP-Info) ist online.


Kurz vor Weihnachten hat BEMO vier grün lackierte SOEG-Wagen an den Fachhandel ausgeliefert: Die Traglastenwagen 970-518 und 970-573 SOEG und die Sitzwagen 970-240 und 970-231 SOEG. Die restlichen Ankündigungen werden damit wohl erst in 2013 realisiert werden.

_____________________________________________________________

Nun ist die sä. IV K an der Reihe: BEMO hat den Bausatz 1016 810 ausgeliefert, aus dem sich Loks des 1.  Bauloses für die Epochen I-III aufbauen lassen.

pmt
hat mit dem Oberlicht-Traglastenabteilwagen (52448) wieder ein kleines Schmuckstück ausgeliefert.

Weinert
hat mit den Triebwagenmodellen nach Vorbild des T3 HSB weitere Ankündigungen aus 2010 ausgeliefert. Wie üblich liegen beide Spurweiten in zwei Motorisierungsvarianten im Regal Ihres Händlers.

BEMO
hat sä. VI K ausgeliefert: das Fertigmodell 99 1694-1 DR (1006 894) kann als Epoche-IV-Maschine aus  der Verpackung in Ihr Bw  einrücken, und aus dem wieder aufgelegten Bausatz 1006 870 können Sie ab sofort das Epoche-II/III/IV-Modell Ihrer Wahl aufbauen.

Tillig
hat nachgelegt und die Zweier-Sets offener Güterwagen nach Harz-Vorbildern ausgeliefert. Die  H0m-Version (15970) trägt die belegten Wagennummern 99-03-19 DR und 99-03-27 DR, während die H0e-Wagen mit den Fake-Nummern 97-52-53 DR und 97-92-56 DR bedruckt sind - ein Kompromiss, mit dem die  H0e-Kunden sicherlich leben können.

Tillig
hat nunmehr den offenen  Harz-Güterwagen als 99-03-06 DR in H0m (15935) ausgeliefert; der gleiche Wagen in H0e (05935) trägt die Fantasienummer 97-92-51 DR und  ist ebenfalls im Fachhandel verfügbar.

2010 kündigte Weinert den Triebwagen T1 NWE an. Die Bausätze (H0e- und H0f-Ausführung, Mashima- und Faulhaberantrieb) sind nunmehr ausgeliefert.

Die 99 699 DR als Heizlok in Jöhstadt (1006 878) hat BEMO fertig ausgeliefert.

_____________________________________________________________

Anno 2010 hat Schlosser die  Epoche-IV-Variante des Gepäckwagens 904-101 DR angekündigt. Der Bausatz ist jetzt ausgeliefert!

_____________________________________________________________

BRAWA hat ausgeliefert, beide Ausführungen des "Harzkamels" (41232/3) liegen im Händlerregal.

_____________________________________________________________

Roco liefert wieder Neues aus: Die Rügen-Wagen 971-216 DR (34040) und den Packwagen 975-102 DR (34042). Damit  hat Roco seine Nürnberger Ankündigungen abgearbeitet.

_____________________________________________________________

Als Herbstneuheit kündigt Roco ein H0e-Set (31027, ausgeliefert!) mit V-Lok "Gertrud", zwei Bergwerks- und zwei Kohleloren an.

_____________________________________________________________

Beim Blättern auf Tilligs Homepage entdeckt: Güterwagen-Modell nach HSB-Vorbild als "Zwischendurch-Neuheit" angekündigt und kurzfristig ausgeliefert. Für die Epoche VI steht der Ow 403 HSB in H0m (15936) beim Fachhändler. In der ebenfalls angekündigten H0e-Ausführung (05936) ist er noch nicht lieferbar.

_____________________________________________________________

Roco hat ausgeliefert! Der zweiachsige Personenwagen 271-208 DR (34041) wartet beim Fachhändler auf Sie.

_____________________________________________________________



Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Saison 2012/2013

Der Überblick über die wichtigsten Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Internationalen Spielwarenmesse Nürnberg 2012 sowie diejenigen 2012er schmalspurigen (und nahe verwandten...) Rollmaterial-Neuheiten, die nicht in Nürnberg, aber zeitnah zum Messetermin präsentiert wurden.
 
Erfreulich sind die Rückkehr von DeRa in den Kreis der H0e-Rollmaterial-Anbieter (DeRa, in der Vergangenheit fast ausschließlich in 0e engagiert, unterhält leider keinen Webauftritt) und die weiteren konsequenten Angebots-Erweiterungen bei Busch (Grubenbahn) sowie die Vielzahl der Neuankündigungen insgesamt.
 
Natürlich werden Sie hier wieder, wie gewohnt, zeitnah über die Auslieferung der Neuheiten unterrichtet werden.
   

BEMO hat sich viel Sächsisches auf die Agenda geschrieben: Zwei Fertigmodelle der I K (K.S.Sts.E.B. Nr. 10/1013 805 mit zwei Sandkästen und K.S.Sts.E.B. Nr. 38/1013 808), einen Bausatz der IV K in der Ausführung des ersten Bauloses, aus dem sich Modelle der Epochen I - III aufbauen lassen (1016 810, ausgeliefert!) sowie drei Fertgmodelle dazu (K.S.Sts.E.B. Nr. 116/1016 816, DRG 99 514/1016 814 und DR 99 525/1016 815).

Weiter geht es mit der IV K in Reko-Ausführung, für die zwei Fertigmodelle angekündigt sind: 99 565 als Museumslok Hilbersdorf (1016 867) und 99 584 im aktuellen Erscheinungsbild der Döllnitzbahn (1016 869).

Auch die VI K-Familie erhält Zuwachs in Form zweier Fertigmodelle. Angekündigt sind die DR 99 699 als Heizlok des Bw Jöhstadt (1006 878,
ausgeliefert!) und die DR 99 1694-1 in Voll-Reko-Ausführung der Epoche IV (1006 894, ausgeliefert!).

Die SOEG (vielen besser bekannt als ZOJE) erhält die 99 750-1 (1008 835) für ihren Epoche-V-Bestand als Fertigmodell. Außerdem ist die Faur-Diesellok als Nr. 199 018 (1020 878) im SOEG-Look zu erwarten.

Um den Reisezugwagenbestand der SOEG macht sich BEMO mit vier Personenwagen
teilausgeliefert! und vier Traglastenwagen teilausgeliefert! verdient - viel zu tun in Uhingen...

BRAWA: Das "Harzkamel" der HSB kommt mit der Nummer 199 892-1 mit DCC-Schnittstelle (41232, ausgeliefert!) und für ca. 110 € Aufpreis mit Sound (41233,  ausgeliefert!).

BREKINA: Nicht schmalspurig, aber ...

Die MEG (Mittelbadische Eisenbahnen AG) unterhielt Buslinien zur Ergänzung ihres Schienennahverkehrs-Angebotes. Auch Anderthalbdecker auf Basis des Mercedes-Busses O 317 gehörten zum Fuhrpark - jetzt als Modell angekündigt bei BREKINA.

Außerdem erscheinen wieder einige DB-Lkw.

Unangekündigt hat BREKINA schon vor einigen Wochen den bekannten Sylter Triebwagen (Borgward-Sattelschlepper) ausgeliefert - leider "nur" in 16,5 mm Spurweite. Er ist auch im 2012er Neuheiten-Prospekt der Teninger abgedruckt.

Für die Freunde der Baugröße IIm kündigt BREKINA wieder einige Klv 20 (Schienenbullis) an.


Busch schein mit seinem Grubenbahn-Thema eine echte Lücke im Modellbahn-Angebot entdeckt zu haben:  Auch in 2012 soll das Sortiment erheblich ausgebaut werden -  außerdem erscheint ein spezielles Grubenbahn-Info.

Es darf also weiter gesammelt werden...

Liliput stellt wiederum Österreich-Neuheiten vor. Für das Thema "Schmalspur in Deutschland" fällt da allenfalls ein Rollwagen ab, der bekannte sechsachsige in schwarz ohne Bahnverwaltungs-Anschrift (291906).

Modellbau Glöckner: Kein Mucks aus Pockau. Aber für eine Überraschung ist Glöckner immer gut...

Modellbau Jürgen Veit hat ein neues H0-Dampflok-Modell in der Pipeline: Die aus der Ukraine stammende DR 99 4052 ausgeliefert!. Sie ist in der Version angekündigt, wie sie bis 1958 im Thumer Netz unterwegs war, und soll als Fertigmodell und als Bausatz angeboten werden.

Fortsetzung eingeplant: Im besagten Jahr 1958 wurde die Lok generalaufgearbeitet und erlebte als DR 99 4541 weitere Einsatzjahre. Könnte ja in 2013 aus Zwönitz kommen...

Schmalspur in TT: Als TTe-Lok kündigt Modellbau Veit die IV K als DR 99 606 (Epoche III, Art.-Nr. 41041) und als DR 99 1590-1 (Epoche IV, 41042) an. Neben den beiden Fertigmodellen, die nach Art des Hauses mit Fulhabermotoren ausgestattet sind, wird das Modell auch als faulhabergetriebener Bausatz (41941) in den Handel kommen.

Mit den von H0 bekannten Trichterkupplungen geht Modellbau Veit daneben auch einen ersten Schritt in die Baugröße 0e.

Interessantes neues Zubehör in H0 rundet die Jahresplanung von Modellbau Veit ab.


PANIER informiert traditionell "anlässlich der Nürnberger Messe" (auf der die Firma ebenso traditionell nicht ausstellt) über ihre nächsten Auslieferungskandidaten:

Unangekündigt wurde kürzlich der Wismarer Schienenbus T 22 der Heereskommandantur Hörnum als Fertigmodell und als Halbbausatz ausgeliefert.

Die Jung-Feldbahndiesel ZL 114 in offener und geschlossener Ausführung für H0e, H0n2 (7 mm Spurweite) und H0f (6,5 mm Spurweite) werden derzeit produziert und sollen ab Ende März auch als Fertigmodelle in den Handel gelangen. Schnell Entschlossene sollten noch versuchen, sich den Vorbestellpreis zu sichern, der bei PANIER bis zur Erstauslieferung gilt.

F
ür die Normalspur H0 ist der Wismarer der OHE (VT 0509), dessen Vorbild heute bei der Museumseisenbahn Schönberger Strand an der Ostsee eingesetzt wird, nunmehr bis zum Sommer zu erwarten.

Noch ein Bonbon: Für die Dauer der Spielwarenmesse bietet PANIER seine lieferbaren Triebwagenmodelle mit 20% Preisnachlass bei kostenfreier Lieferung an. Die Aktion läuft nur noch kurze Zeit!!!

pmt/technomodell schickt sich an Ihren Wagenpark zu bereichern: Neben einem vierachsigen  Personenwagen mit Oberlichtdach und Traglastenabteil (DR, Epoche III, 52448, ausgeliefert!) kündigt pmt einen zweiachsigen Ortsgerätewagen (DRG, 52208), einen zweiachsigen Packwagen DR 975-001 (Ep. III, mit Oberlichtdachaufbau, 53213) und einen zweiachsigen Packwagen DR 975-105 (Ep.III, 53214) an.

Der Neuheiten-Flyer informiert daneben, wie im Vorjahr, auch über die voraussichtlichen Auslieferungstermine der 2012er Ankündigungen.

Roco kündigt ebenfalls Schmalspurneuheiten schwerpunktmäßig nach österreichischen Vorbildern an.

Für die Freunde der Rügenschen Schmalspurbahn der Epoche III
allerdings sind neue Wagenmodelle zu erwarten: Ein zweiachsiger Personenwagen mit Blechaufbau (34040, neue Betriebsnummer), ein zweiachsiger Personenwagen mit Holzaufbau (34041, neue Betriebsnummer, ausgeliefert!) und ein zweiachsiger Packwagen mit Holzaufbau (34042, ebenfalls mit neuer Betriebsnummer).

Insgesamt hat man sich in Salzburg sehr viel vorgenommen, das H0e-Angebot macht nur einen marginalen Anteil im Neuheitenkatalog aus.

Schlosser kündigt als Neuheiten einen sechsfenstrigen Reko-Personenwagen der DR bzw. HSB als Fertigmodell und als Bausatz in H0e an. Ebenfalls als H0e-Fertigmodell und -Bausatz wird ein kurzer vierachsiger Gepäckwagen (DR 964-102...105, ex MPSB) angekündigt.

Der bekannte Spreewälder GGw DR 99-51-51 soll als Bausatz und als Fertigmodell in H0m erscheinen.

Schon länger ist der mit dem Kosenamen "Sargdeckelwagen" bedachte siebenfenstrige Harzer Reisezugwagen (DR 900-471...476) angekündigt. Er soll nunmehr in drei Varianten erscheinen: als 900-471
ausgeliefert mit gewölbten Dachenden, als 900-473 ausgeliefert mit geraden Dachenden und als 900-474 ausgeliefert mit doppeltem Toilettenfenster, jeweils als Bausatz und als Fertigmodell. Das H0m-Modell steht dem Vernehmen nach kurz vor der Fertigstellung.
 
 
DeRa kündigt zwei neue HO-Wagen-Modelle nach Vorbild der Rügener Schmalspurbahn in H0e an: einen siebenfenstrigen Sitzwagen und einen kombinierten Gepäck- und Sitzwagen. Die in Handarbeit gefertigten Messingmodelle können als RüKB- oder als DR-Fahrzeuge geliefert werden, auch als Bausatz sind sie geplant.

Die hohe Ausführungsqualität rechtfertigt den nicht ganz geringen Preis - DeRa hat einen Namen zu verteidigen.

Wenn Sie keine Bezugsquelle vor Ort haben:
Gern nimmt beispielsweise Herr Tümmeler Ihre Bestellung entgegen.

Tillig hat noch Rückstand aus dem Vorjahr. Nichtsdestotrotz wähnt man sich wiederauf einem gefestigten Terrain und kündigt weitere Rollmaterial-Neuheiten an (Vorjahr: "Weitere Modelle nach Harz-Vorbildern sollen folgen"):

Ein Zweierset vierachsiger sechsfenstiger Reko-Personenwagen Ep. IV (13990) und einen vierachsigen Reko-Pack-/Sitzwagen Ep. IV (13960), beide für H0m nach Harzbahnvorbild.

Einen offenen zweiachsigen Güterwagen nach Harzbahnvorbild (Epoche III/IV, 15935,
ausgeliefert) sowie ein Zweierset ähnlicher, jedoch detailverschiedener offener Güterwagen. Für H0m mit authentischer Beschriftung, für H0e mit "realitätsnahen" Beschriftungen.

Als Einmalserie kündigt Tillig einen zweiachsigen DR-Schmalspurtransportwagen (H0!) mit einem aufgerollten offenen Güterwagen der Spreewaldbahn an. Bestellschluss für das Epoche-III-Modell (76573) ist der 31.03.2012. Gern nimmt beispielsweise Herr Tümmeler Ihre Bestellung entgegen.


Weinert hat sowohl eine Neuauflage der Hoya (6006 H0e bzw. 6206 H0m mit Mabuchi-, 100094 H0e bzw. 100095 H0m mit Faulhaberantrieb) angekündigt als auch eine Neuentwicklung der Hoya (und Bauschwestern) aus den 1950er und 1960er Jahren mit Generator und Lkw-Scheinwerfern statt Petroleumlampen (ja, Kleinbahnen waren sparsam...). Die Artikelnummern: 60061 und 62061 bzw. 60062 und 62062.

Auch zwei Reisezugwagen erleben eine Wiederauflage: der zweiachsige Harzer Packwagen 6050/6250 und der vierachsige sechsfenstrige Sitzwagen 6048/6248. Alle Neuheiten werden als Bausatz und - bis 31.03.2012 - zum Vorbestellpreis angeboten.

Weiterhin zum ermäßigten Vorbestellpreis wird die Vorjahresankündigung KAE-Talbot-VT angeboten, der wohl noch nicht die notwendige Anzahl von Vorbestellungen eingeworben hat. Konsequenter Weise lässt nun auch der zugehörige Beiwagen auf seine Ankündigung warten...

Der Neuheiten-Prospekt (mit uvP-Info) ist online.



26.12.2011: Beim Blättern auf Tilligs Homepage entdeckt: Güterwagen-Modelle nach Spreewaldbahn-Vorbildern sind lieferbar. Es handelt sich um den offenen Güterwagen (15910 H0m/05910 H0e) und das Drehschemel-Pärchen (15993 H0m/05993 H0e). Also hat man bzgl. H0e Wort gehalten - sicher gut für die produzierten Stückzahlen...

_____________________________________________________________

24.12.2011: pmt/technomodell hat den vierachsigen Rügener Flachdach-Personenwagen (52480) mit DR-Beschriftung Epoche III  ausgeliefert.

_____________________________________________________________

16.12.2011: Auch in Uhingen war man fleißig. BEMO hat die V 51 901 als Rügenvariante ausgeliefert. Die Freunde der sächsischen Schmalspur kommen mit dem Bausatz der IV K Reko (1016 860) und den Reko-Wagen der Döllnitzbahn (3020 891-4) auf ihre Kosten. Und auch die unverwüstliche württemb. Tssd ist als Bausatz ausgeliefert worden, aus dem sich sowohl die württembergische, die DRG- als auch die DB-Variante fertigen lassen.

Alle neu ausgelieferten Modelle sind nur für H0e erhältlich.

_____________________________________________________________

16.12.2011: Bei der Deutschen Reichsbahn war sie ein Schlag ins Wasser: Die Baureihe V 36.48 sollte die überalterten und recht verschlissenen IV K ablösen. Doch die beiden Baumusterlokomotiven der LKM kamen über das Probefahrtenstadium nicht hinaus. Mit ihrem viel zu hohen Gewicht ruinierten sie den Oberbau. Der Schneidbrenner sorgte sich bald um den Rest der durchaus interessanten Konstruktion...

Besser dürfte es dem Fertigmodell der V 36 4802 von Modellbau Veit ergehen, das in diesen Tagen beim Fachhandel eingetroffen ist: Das für DCC-Digitalbetrieb vorbereitete Maschinchen mit LED-bestückter Beleuchtung und (natürlich) Faulhaber-Motorisierung ist ab gut 500 Euro zu haben. Den ursprünglich anvisierten Preis knapp unterhalb der 500er-Grenze konnte die Zwönitzer Lokfabrik leider nicht halten.

_____________________________________________________________

01.12.2011: Bei PANIER läuft die nächste Aktion. Um sich die Adventszeit zu verschönern, können Sie unter allen derzeit lieferbaren Triebwagenbausätzen Ihren Favoriten aussuchen und mit 20% Nachlass auf den Listenpreis ordern. Und versandkostenfrei liefert PANIER obendrein.

_____________________________________________________________

01.12.2011: pmt/technomodell legt Ihnen den grünen vierachsigen Zugführerwagen (53402) mit nunmehr korrekter weißer DR-Beschriftung unter den Weihnachtsbaum - wenn Sie mögen. Das Modell ist jedenfalls an den Fachhandel ausgeliefert!



08.11.2011:
Der Herbst in Ahrensburg geht weiter: Nur bis zum 11.11.11 bietet PANIER Fertigmodelle des VT 303 SWEG (Foto rechts), des T 1 der Hümmlinger Kreisbahn und des Dampftriebwagens DWss1 K.Württ.St.E. / Jagsttalbahn wahlweise in H0e oder H0m zu deutlich reduzierten Schnapszahlen-Preisen an -

Angebot, solange Vorrat reicht, aber eben bis längstens 11.11.11...
 

(Foto: PANIER, copyright carocar.com)

_____________________________________________________________________

19.10.2011: Herbst in Ahrensburg - PANIER bietet einige Triebwagenmodellbausätze mit gut zehnprozentigem oder noch höherem Nachlass auf den Normalpreis bei freiem Versand an.

Die Bausätze der Herbstaktion umfassen den Sylter Leichttriebwagen (Borgward-Sattelschlepper), DWK-Triebwagen in H0, H0e und H0m und die Umbauvariante des Dessauer VT, der zunächst den Fahrzeugpark der Hümlingen Kreisbahn, nach deren Einstellung den Bestand der KOK bereicherte (H0e und H0m). Für 35 € incl. Versand bietet PANIER den Prellbockbausatz "Klosters" in H0m an.

Wie stets bei PANIER: Lieferung "nur solange der Vorrat reicht" - außer beim Prellbock. Hier ist die Abgabe auf insgesamt zehn Bausätze limitiert.

_____________________________________________________________________


19.10.2011: BEMO gibt als Oktober-Auslieferung bekannt: 3020 802 DR 970-517 sä. Personenwagen, 3020 804 DR 970-515 sä. Personenwagen, 3021 804 DR 970-351 sä. Personenwagen, 3021 806 DR 970-234 sä. Personenwagen. Damit sind diese wichtigen Typen wieder verfügbar.

Gern nutzt BEMO die Leipziger Bühne für die Vorstellung von Herbstneuheiten. So können Sie sich auf die sä. IV K Reko als Dampflokbausatz der Ep. III-V freuen (1016 860), als Fertigmodelle werden die  DR 99 516 als Ep.-III- und Ep.-V-Maschine Dampflokfertigmodell Ep. III+V (1016 866) und die DR 99 1606-5 mit für die Epochen IV und V passenden Anschriften (1016 861) freuen.

Zur Auslieferung Ende Oktober sind die vier Reko-Wagen der Döllnitzbahn sowie die V51 der RükB (Press) vorgesehen.

Als Auslaufmodell wird 3020 802 DR 970-517 sä. Personenwagen deklariert - nanu, gerade erst wieder lieferbar und schon Auslaufmodell?

_____________________________________________________________________

19.10.2011: pmt/technomodell hat den braunen vierachsigen Zugführerwagen mit Holzaufbau aus dem Zittauer Jubiläumszug (53420) ausgeliefert.

_____________________________________________________________________

07.09.2011: In letzter Zeit ausgelieferte Neuheiten

Nicht, dass es noch nichts zu vermelden gegeben hätte: Zwischenzeitlich musste ich Anderem die Priorität einräumen. Also wird hier komprimiert nachgeliefert, alphabetisch nach Herstellern:

BEMO hat den Bausatz der sä. VI K Reko (1006 890) an den Handel ausgeliefert.

BRAWAs Harzkamel in der Epoche-IV-Ausführung liegt in den Händlerregalen.

Liliput hat das RSE-Sortiment (O&K-Lok V 12 RSE, drei Güterwagen und einen Rollwagen mit RSE-Anschriften) ausgeliefert. Die V 12 ist, was den Preis betrifft, ein echtes Schnäppchen!

Modellbau Jürgen Veit hat ein umfangreiches Neuheiten-Auslieferungspaket geschnürt: Neben den unterschiedlichen Ausführungen der 99 4644 (Prignitz/Rügen) als Fertigmodelle ist auch der Bausatz der Lok im Handel, aus dem sich alle Varianten aufbauen lassen. Außerdem lieferte Veit Zubehörartikel aus (Gleissperre 78015, Gleissperrbalken 78014, Einheitsprellbock 78012 und den Umbausatz-Lokschleifer für Bemos VI K, der übrigens auch für die VII K verwendbar ist, 10001).

Von pmt/technomodell gibt es für Epoche-I-Fans den gedeckten vierachsigen Güterwagen (54420) mit überarbeitetem Finish, für DR-Fans den vierachsigen Zugführerwagen mit Holzaufbau (53405), ebenfalls renoviert, und für die Freunde der Zittauer Bahn den Jubiläumszug-Traglastenwagen (52493) zu vermelden.

Von Roco gibt es den offenen Güterwagen (34551) und den gedeckten Güterwagen (mit Bremserbühne, 34552) mit neuer Betriebsnummer (DR/Rügen). Auch das DR-Rollwagenset (34608, s. u.) wartet beim Händler auf Nachfrage.

Zum Abschluss von Tillig keine Auslieferungsmitteilung, aber immerhin zwei brandaktuelle Meldungen - eine gute und eine schlechte: Die gute ist, dass die wieder angekündigten Spreewaldwagen außer in H0m auch in H0e produziert werden sollen, die schlechte, dass Tillig zum 01.09. die Preise angehoben hat. Begründung: Anstieg der Materialpreise...

Und demnächst geht es hier wieder aktuell weiter!

_____________________________________________________________________

 

13.03.2011: Modellbau Veit mit Neuheitenprospekt

Erst weit nach Ende der Nürnberger Spielwarenmesse reicht Veit seinen Neuheitenprospekt 2011 nach. Wie erwartet, ist es bei der V 36K als Topankündigung geblieben. Daneben kündigt Veit neues Zubehör an, und für die Besitzer von BEMO-Modellen aus dem Bestellnummernkreis 1006, 1008 und 1017 hat Veit eine neue Stromabnahmeplatine entwickelt - damit wird endlich die Stromabnahmebasis dieser schönen Modelle zeitgemäß auf alle Räder verbessert.


Dieses schöne Foto von der entzückenden Heizerseite der 99 4644 ziert die aktuelle Startseite der Veit-Website.
(Modellfoto: Modellbau Veit)

 _____________________________________________________________________

12.03.2011: Roco liefert aus

Schon vor einigen Tagen hat Roco einen einzelnen Rollwagen (Art.-Nr. 34571) ausgeliefert , der als DR-Fahrzeug der Epoche IV beschriftet ist. Angekündigt war dieser Coup, soweit ich weiß, nicht...

_____________________________________________________________________

März 2011: BEMO hat Fertigmodelle der sä IK "in Produktion". Müßig ist wohl die Frage, ob es sich um die in diesem oder die im letzten Jahr angekündigten Modelle handelt.

_____________________________________________________________________

Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Saison 2011/2012

Der Überblick über die wichtigsten Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Internationalen Spielwarenmesse Nürnberg 2011 sowie diejenigen 2011er schmalspurigen (und nahe verwandten...) Rollmaterial-Neuheiten, die nicht in Nürnberg, aber zeitnah zum Messetermin präsentiert wurden.
 
Erfreulich sind die Rückkehr von Tillig in den Kreis der Rollmaterial-Anbieter und die konsequenten Angebots-Erweiterungen bei Busch (Grubenbahn) und Schmalspurbedarf (Euskirchener Kreisbahn), die an begonnenen Themen weiter arbeiten. Auch Weinert macht das Talbot-Thema mit dem KAE-Modell fast "rund". Jetzt wünscht sich der nie zufriedene Schmalspurbahner noch die KAE-Beiwagen dazu.
 
Natürlich werden Sie hier wieder, wie gewohnt, zeitnah über die Auslieferung der Neuheiten unterrichtet werden.
   

BEMO kündigt als Formneuheit die aus rumänischer Produktion stammende Dieselmaschine L 45 H an. Sie soll als rote und blaue Fichtelbergbahnlok ausgeliefert auf deutsche Modellschmalspurgleise kommen. Dass die Vorbildmaschine auch andernorts eingesetzt war, unterstreichen BEMOs Ybbstalbahnvariante und die rot/beige Version der Kindereisenbahn Budapest - sicher nicht die letzten Varianten, die BEMO verwirklichen dürfte.

Varianten von Bekanntem kündigt BEMO ebenfalls an:

Zwei Fertigmodelle der I K werden als Bahnnummer 37 der Sächsischen Staatsbahn (Ep. I) sowie als Lok 1 der Zittau-Oybin-Jonsdorfer Eisenbahn (ZOJE, heute SOEG) mit dem Zusatznamen "Alexander Thiemer" produziert - hier wird an den Zittauer Rechtsanwalt erinnert, ohne den es die ZOJE wahrscheinlich nicht gegeben hätte.

Die Altbau-VII K ist mit zwei neuen Fertigmodellen angekündigt (je eine Ep. III/Ep. IV), und je ein Fertigmodell der IV K für die Epochen II, III und IV runden das Neuheiten-Angebot nach in Deutschland eingesetzten Vorbildern für 2011/2012 ab.

BRAWA: leider nix...

BREKINA: Nicht schmalspurig, aber zumindest SWEG

VT 27 steht auf dem MAN-Schienenbus im Epoche-V-Kleid der SWEG, der als Fahrzeug für das Wechselstromsystem mit Decoder in den Handel kommen soll. Und der bekannte Esslinger Triebwagen soll als H0-Gleichstrom-Analogmodell die Anschrift VT 102 SWEG bzw., mit Jägermeister-Reklame, die Nummer VT 104 SWEG tragen. Für die Esslinger hat BREKINA als Liefertermin Juni 2011 im Visier.

Der bekannte Klv 20, die Draisine auf VW-Bully-Basis, geht demnächst in gelber DB-Lackierung, in rot als "DB/Beilhack" und in blau für die Gleisbaufirma Wolff/Walsrode auf das H0-Gleichstrom-Normalspurgleis und auf IIm-Gleis.

Und last but not least bringt BREKINA einen Unimog 421 als (antriebsloses) Zweiwegefahrzeug heraus - vielleicht haben Sie schon länger mit diesem "Zugpferd" für Ihren Dreischienengleis-Abschnitt geliebäugelt?

Busch ergänzt sein Grubenbahn-Rollmaterialangebot um die Loks "Ute" und "Christiane" nach Vorbildern des Besucherbergwerks Schönborn-Dreiwerden sowie um ein Zweierset Personenwagen (ebenfalls nach Schönborner Vorbild) und ein Pärchen mit Holz beladener Rungenwagen. Es darf gesammelt werden...

Liliput bedient, wie gewohnt, mit neuen Modellen in erster Linie die Österreich-Interessierten. Aber für die Epoche-II-Fahrer (oder -Sammler), die sich auf deutsche oder deutsch beschriftete Modelle beschränken, fällt auch diesmal wieder etwas ab: Die technisch überarbeitete Uh als DRG 99 825 mit Reichsadler-Deko. Auch einige passende Güterwagen (Formneuheiten) sind angekündigt: Dreiachsige, 111 mm lange Untergestelle mit Aufbauten als offener Güterwagen Olm mit Holzrungen ausgeliefert!, offener Güterwagen Olm mit Stahlrungen ausgeliefert! und Flachwagen Jblm mit Stahlrungen  ausgeliefert!.

Modellbau Glöckner: Aus "gewöhnlich gut informierter Quelle" (Schmalspurbedarf) stammt die Meldung, dass Glöckner an Schmalspur-Stahlschwellengleisen werkelt. Das 2,1 mm hohe Gleisprofil wird wahlweise auf Trapez- und Rillenschwellen zu erhalten sein.

Sie haben Recht, eine Rollmaterial-Neuheit ist das nicht, aber als Zubehör-Neuheit für viele wohl interessant genug, um nicht unter den Zubehör-Infos verschollen zu gehen.

Modellbau Jürgen Veit kümmert sich zunächst um die Realisierung der im Vorjahr angekündigten DR-Diesellok, neue Projekte sind vorerst nicht publiziert.

PANIER informiert "anlässlich der Nürnberger Messe" (auf der die Firma traditionell nicht ausstellt) über ihre nächsten Auslieferungskandidaten: Später als ursprünglich angepeilt (online steht noch als Erscheinungstermin "Frühsommer 2010" bzw. "Sommer 2010") sollen jetzt bald die Kommissbrote der Deutschen Werke Kiel (offiziell Triebwagen Typ IV aus den frühen 1920er Jahren) in H0, H0e und H0m anrollen (der schmalspurige DWK Typ IV mit der Fabriknummer 41 stand immerhin bis 1962 in Betrieb, zuletzt auf der Strecke Emden-Pewsum-Greetsiel, der normalspurige mit der Fabriknummer 80 bis 1973, bevor er an ein niederländisches Museum veräußert wurde), und für die Normalspur H0 ist der Wismarer der OHE (VT 0509), dessen Original heute bei der Museumseisenbahn Schönberger Strand an der Ostsee eingesetzt wird, nunmehr bald zu erwarten.

pmt präsentiert die Abbildung eines Handmusters eines aktuellen Fahrzeugs der Rügenschen Bäderbahn; das Personenwagen-Modell wird nur in H0e angeboten werden und soll im 3. Quartal 2011 zu den Händlern kommen.

Der Neuheiten-Flyer informiert daneben auch über die voraussichtlichen Auslieferungstermine der 2010er Ankündigungen.

Roco kündigt ebenfalls Schmalspurneuheiten schwerpunktmäßig nach österreichischen Vorbildern an. Als Variante der Vorjahresneuheit ist ein Set aus zwei Rollwagen, beladen mit offenen Regelspur-Güterwagen, mit DR-Beschriftung Ep. IV zu erwarten (34608).

Schlosser kündigt neben Beschriftungsvarianten bekannter Modelle als Neuheit Tauschdrehgestelle an, mit denen technomodell/pmt-Modelle nach Vorbildern sächsischer Einheitspersonenwagen für das Harzer Meterspurnetz - pardon, für H0m - umgerüstet werden können. Näheres dazu in Kürze.
 
 
Schmalspurbedarf kündigt zwei neue O-Wagen-Modell-Bausätze nach Vorbild der Euskirchener Kreisbahnen an, die sich so oder ähnlich auch auf anderen WEG-Bahnen gefunden haben dürften.

             
Links ein teilaufgebordeter (ähnlich einem Torfwagen), rechts ein vollaufgebordeter O-Wagen. Die Fotos
zeigen noch nicht endgültige Handmuster.                                                                  (Fotos: Schmalspurbedarf)


Mit ihren erhöhten Bordwänden konnten sie deutlich mehr Last aufnehmen als die Wagen, aus denen sie umgebaut wurden. Beide Modelle basieren wieder auf modifizierten Industrie-Chassis und werden nach Ihrer Wahl mit H0e- oder H0m-Radsätzen ausgestattet. Es werden wohl nicht die letzten 2011er Neuheiten-Ankündigungen von Schmalspurbedarf bleiben.

Sie können die Modelle einzeln oder, zum reduzierten Preis, als Set bestellen.

Nachtrag: Mit den Betriebsnummern 244 und 293 bietet Schmalspurbedarf ein weiteres Zweierset nach EKB-Vorbild an. Die Bausätze werden wieder ein vom Bekannten abweichendes Aussehen aufweisen. Auch hier haben Sie wieder die Wahl zwischen der H0e- und der H0m-Variante auf modifiziertem Kunststoff-Industriechassis.

Tillig kommt mit H0m-Rollmaterial wieder: Mit der Artikelnummer 02920 können Sie die 99 6101 als Epoche-III-Fertigmodell bestellen, weitere Modelle nach Harz-Vorbildern sollen folgen.

Wie schon vor Jahren bei Weinert praktiziert, leitet Tillig aus der 99 6101 mit vorbildentsprechenden Änderungen ein Modell der 99 6102 ab, das mit drei Spreewald-Güterwagen als Zugset 01272 geliefert werden soll (ebenfalls Epoche III).

Außerdem werden die bekannten Spreewaldwagen (offen 15910, gedeckt 15904, Drehschemelpärchen 15993) wieder aufgelegt - gut so!

Weinert hat den zweimotorigen Talbot-Triebwagen (Typ Eifel II) als Vorbild für seine diesjährige Schmalspur-Neuheit entdeckt. Der Eifel II hat einen gegenüber dem Eifel I längeren Wagenkasten und zusätzliche Mitteleinstiege - allerdings lagen alle Türen ursprünglich auf nur einer Wagenseite. Zwei Exemplare gingen 1955 an die Kreis Altenaer Eisenbahn; nach Stillegung der KAE kamen beide Wagen zu verschiedenen Inselbahnen, heute gehören beide den HSB (diese umgebaute Variante hat Weinert bereits realisiert). Das Modell lässt sich als VT der KAE, VT der Inselbahn Langeoog oder T4 der Inselbahn Juist beschriften und wird, wie bei Weinert üblich, in H0e und H0m sowie in zwei Motorisierungsvarianten erhältlich sein. Die Inneneinrichtung muss, auch üblich, zusätzlich gordert werden. Und ebenfalls üblich: Der Preisvorteil bei Bestellung bis 31.03.2011.

Drei Wiederauflagen schließen das Schmalspur-Neuheitenpaket ab: Die 99 5906 (B'B-Mallet-Maschine der Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe), T 1 und T 3 der HSB (auch hier Vorbestellpreise, beide Spurweiten, beide Antriebsvarianten).

Der Neuheiten-Prospekt (mit uvP-Info) ist online.

_____________________________________________________________________

25.12.2010: BEMO liefert IK-Bausatz

Die dieses Jahr angekündigte IK alt ist als Bausatz im Handel. Sicher folgen dann auch die Fertigmodelle der Epochen I und III in Kürze.
_____________________________________________________________________

18.12.2010: Mit WEINERT durch den Harz

Rechtzeitig für den Weihnachtsverkehr bringt Weinert den Talbot-Triebwagen in der seit 1995 bei den Harzbahnen eingesetzten Ausführung an den Start (VT 187 011/013) und arbeitet damit eine weitere Ankündigung aus 2008 ab, ebenso die zugehörige Inneneinrichtung. Übrigens: Der Weinert-Blätterkatalog ist überarbeitet und gibt jetzt den Inhalt des aktuellen gedruckten Kataloges wieder. H0-Schmalspur satt gibt's ab Seite 70, 0-Bahner werden ab Seite 239 bedient.
_____________________________________________________________________

07.12.2010: BEMO liefert aus

2008 angekündigt, jetzt in der Auslieferung: Die IV K als Epoche-I-Modell, Bahn-Nr. 132 (Modell der Museumslokomotive der Traditionsbahn Radebeul), rollt in diesen Tagen an. Und zeitgleich ist der Bausatz der IV K (1016 830) wieder lieferbar.
_____________________________________________________________________

29.11.2010: Neues von der BUSCH-Grubenbahn

Aus "Mitte November" wurde Ende November, aber jetzt ist alles gut: Die Grubenbahn wird in diesen Tagen ausgeliefert. Die unverbindlich empfohlenen Preise von 149 € für das Starter-Set und 79,99 € für die Zweitlok fallen recht moderat aus, und auch das weitere Rollmaterial ist erschwinglich.
 _____________________________________________________________________
Werbung
Zum Kennenlernen - oder zum Verschenken
  x-Mas-Promo 60 Abzüge Gratis234x60   x-Mas Promotion 3: 234x60
 _____________________________________________________________________

09.11.2010: Modellbau Jürgen Veit

Das Modellfoto der 99 4644 lässt für das neue Triebfahrzeug einiges erwarten - auch, dass es bis zur Auslieferung nicht mehr allzu lange dauern dürfte. Sie soll, wie die V 36 4802, 2011 an die Kunden gehen.

Alle Varianten der 99 4511 und der 99 1401, auch die Bausätze, sind
ausgeliefert!

Außerdem zeigt Modellbau Veit auf seiner Seite einige aufschlussreiche Fotos von
Modellfahrzeugen, die mit seiner Scharfenbergkupplung ausgerüstet sind.




(Modellfoto: Modellbau Jürgen Veit)
 BEMO-VII K mit cT-elektronik/ tran-Sound und Veit-Schaku - so kann Rangieren auch aussehen (und sich anhören; die leicht nervige Glocke auf einem der drei Soundkanäle kann man ja separat ausschalten...)

(Video: Kartoffellok)
_____________________________________________________________________

09.11.2010: BEMO-Neuheiten

Im Februar angekündigt, im Oktober "in Produktion", jetzt ausgeliefert: Mit neuen Betriebsnummern kommen die sechs- und siebenfenstrigen sächsischen Modernisierungswagen Ep. IV in die Läden - erfreulich zügig! Allerdings handelt es sich "nur" um eine Wiederauflage.
_____________________________________________________________________

07.11.2010: Weinert-Neuheiten

Auf Weinerts Website stehts noch nicht: Die "Ur-Plettenberg" (mit zusätzlichen Normalspurpuffern), angekündigt auf der Spielwarenmesse 2009, ist
ausgeliefert! Vorbildgerecht gibt es den Bausatz nur in H0m in den zwei üblichen Motorisierungsvarianten. Auch die Wiederauflage der Plettenberg ohne Normalspurpuffer ist ausgeliefert. Hier sind, wie gewohnt, beide Spurweiten (H0e und H0m) erhältlich.
_____________________________________________________________________

31.10.2010: Neue Seite auf der pmt-Website

Endlich lässt pmt seine Kunden online wissen, welch breites Sortiment lieferbar ist: Die neu eingebaute Seite "Sortiment" bietet nach Baugrößen geordnet eine Übersicht über das Angebot.
_____________________________________________________________________

31.10.2010: Neues von der BUSCH-Grubenbahn

Nachdem Ende Oktober einige Gebäudebausätze aus der Grubenbahn-Reihe an den Handel ausgeliefert wurden, gibt BUSCH aktuell als Liefertermin für die Startpackung der Grubenbahn und die restlichen Gebäudebausätze "Mitte November" an - also Weihnachtsbaumreichweite...

 _____________________________________________________________________

05.10.2010: BEMO-Neuheiten

Für die Leipziger Ausstellung "modell, hobby, spiel" hat sich BEMO die Vorstellung von Neuheiten mit lokalem Bezug aufgespart: "In Vorbereitung" sind die Rügen-Diesellok PRESS 251 901-5 in aktuellem Blau und zwei SOEG-Dampfloks, die Altbau-VII K 99 758 und die Neubau-VII K 99 787. Die Neuheiten werden als Analog-Fertigmodelle ausgeliefert werden.

"In Produktion" sind die grünen sächsischen Epoche-IV-Personenwagen.

 _____________________________________________________________________

28.09.2010: KEHI

KEHI-Seite ist wieder online. Damit diese Rubrik nicht vor KEHI-drin-KEHI-draußen-Meldungen überquillt, werde ich den online-Status der Site nicht mehr weiter als aktuelle Meldung veröffentlichen. Ich denke, ich habe mich in  diesem Fall hinreichend um Fairness und Objektivität bemüht.
 _____________________________________________________________________

23.09.2010: KEHI

Seit Tagen zeigt der KEHI-Aufruf folgende Meldung: "Ihr Webspace bzw. Ihre Domain wurden gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Support. Vielen Dank für Ihr Verständnis."

Ziehen Sie Ihre Schlüsse selbst...
 _____________________________________________________________________

04.08.2010:
Aktuelle KEHI-Meldung

Die Internet-Präsenz von KEHI ist mit neuer Startseite online. KEHI informiert, dass man sich künftig auf das Kerngeschäft "Schmalspurbahn in H0e und H0m"
konzentrieren werde. Auch die Harzquerbahn in TTm bleibe, ebenso wie historische Kfz vor 1945 in H0, vorläufig weiter im Programm. Allerdings müssten KEHI-Kunden mit erheblichen Wartezeiten rechnen...

Alle anderen Produkte würden als Restbestände abverkauft.

Unter Modellhersteller ist der Link zur KEHI-Website wieder eingepflegt.
_____________________________________________________________________
04.07.2010: Aktuelle BEMO-Meldung

Die V 22-02 SWEG ist ein einer kleinen Restauflage ausgeliefert! ("Restposten - letzte Auflage") nochmals in H0e und H0m im Angebot. Montiert wurden letzte vorhandene Gehäuse und Einzelteile. Lieferung nur, solange Vorrat reicht.

Ihr Händler hat keine? Schauen Sie doch einmal hier unter "Aktuell"!
_____________________________________________________________________

03.07.2010:
Aktuelle KEHI-Meldung

Die Internet-Präsenz von KEHI ist abgeschaltet. Der Hersteller wird in einem Artikel der Hamburger Morgenpost als "insolvent" bezeichnet.
Inwieweit im Handel noch KEHI-Produkte lagernd sind, kann ich nicht sagen. Mangels aktueller Webpräsenz wird KEHI aus meiner Liste der Modellhersteller gelöscht.

_____________________________________________________________________

Platz für das neue Schaufenster - damit wird die Saison 2009/2010 nicht Makulatur: Nach wie vor können Sie weiter unten auf der Seite verfolgen, welche Ankündigungen realisiert wurden. Die Meldungen bleiben weiterhin so aktuell wie möglich!

_____________________________________________________________________

Seitenanfang

Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Saison 2010/2011


BEMO hat insgesamt ein großes Rollmaterial-Neuheiten-Paket für Nürnberg geschnürt, das meiste davon für das sicher - für BEMO - wirtschaftlich interessantere Segment "Schweizer Schmalspur". Für die Freunde der deutschen Schmalspurbahnen fällt indes ein echtes (und nicht völlig unerwartetes) "Schmankerl" ab:

Unter den Bestellnummern 1013 800 (für den Bausatz) ausgeliefert! und 1013 802 (Fertigmodell, Werklok Schmiedeberg, Ep. III), 1013 803 (Fertigmodell Ep. I) und 1013 804 (Fertigmodell, Nachbau aus 2009) rollt die sä. I K an, natürlich mit Glockenankermotor und vorbereitet für Digitalbetrieb.

Im Rahmen der Modellpflege werden neue Fertigmodelle der VII K Altbau (BR 99.73-76) avisiert, die den Zeitraum der Epochen III (DR 99 734/1008 823), IV (DR 99 1761-8/1008 822) und V (DB 099 724-7/1008 825) abdecken werden. BEMO-Info Juli 2010: "in Produktion" (alle drei Modelle)

Auch das Personenwagen-Angebot erfährt wieder eine Ergänzung: Für die Epoche IV werden die Modernisierungs-Personenwagen ausgeliefert! der Artikelgruppe 3020 (6 Fenster) bzw. 3021 (7 Fenster) neu aufgelegt.

 BEMO-aktuell (10.02.10):

DB Osm 582 (Hochbordwagen, 2007 812), DB Osm 186 (Torftranspotwagen, 2008 816), DB-Rollböcke (schwarz, Fertigmodell, 2010 802) und der DR-Schmalspur-Tragwagen (Ep. III, 2601 860) sind wieder lieferbar!

 BEMO-aktuell (Mai 2010):

Die im Vorjahr angekündigte Länderbahn-IV K (Nr. 176) wird wohl doch realisiert, allerdings war die Disposition des Handels sehr vorsichtig - wer sich ein Exemplar sichern möchte, sollte besser bald Kontakt mit dem Händler seines Vertrauens aufnehmen.

_____________________________________________________________________

BRAWA bringt mit der Betriebsnummer 199 871- 5 das Harzkamel der Epoche IV in H0m. Umbauteile für H0e werden mitgeliefert. Im 3. Quartal 2010 soll das Modell im Handel sein.

_____________________________________________________________________

BREKINA kündigt eine neue Version des Klv 20 (VW-Bulli-Draisine) in IIm an. Die erste Ausführung in DB-rot war zügig ausverkauft. Der Hersteller schiebt nun seine zweite Version nach: den roten Klv mit "Beilhack"-Schriftzug ausgeliefert!. Der gelbe Klv ist nach wie vor lieferbar.

Nicht Schmalspur, aber immerhin SWEG: BREKINA kündigt den "Esslinger" an, den fast 24 m langen VT, den die ME Anfang der fünfziger Jahre mit gutem Erfolg an viele deutsche Privatbahn verkaufen konnte. Das Vorbild des rotlackierten H0-Modells des VT 102 SWEG wurde ebenso wie der mit der Reklame eines bekannten Braunschweiger Likörherstellers dekorierte VT 104 SWEG 1952 an die DEBG abgeliefert, und beide kamen 1963 zur SWEG. Der 104 wird museal erhalten. Voraussichtlich im Dezember 2010 sollen beide Varianten ausgeliefert werden.

Und noch einmal SWEG: Für die Freunde der Epoche IV wird der Mercedes-Benz O 307 als Überlandbus dieser Bahngesellschaft angekündigt - die schmucke Ergänzung vor dem SWEG-Bahnhof.

Das Neuheiteninfo ist online.

_____________________________________________________________________

Busch stellt eine H0i-Grubenbahn vor. Die Startpackung (Art.-Nr. 5000, uvP 149 €) wird eine Gruben-Akkulok (mit Antrieb), 3 Loren und ein Gleisoval enthalten. Die Stromversorgung erfolgt mit handels-üblichen Mignonzellen, von denen 2 Stück benötigt werden. Ein Batteriekasten mit Umschalter gehört zum Lieferumfang. Mit unter den Gleisen (Z-Spur-Gleis von Märklin) angeordneten Metallplatten wird der Anpressdruck der kleinen und leichten Lok per Magnetkraft verstärkt, um eine sichere Stromabnahme zu gewährleisten - eine tolle Idee, auf die man sicher auch hätte früher kommen können! Auch die Kupplung der Fahrzeuge untereinander erfolgt magnetisch. Insgesamt ein innovatives Produkt!

Weitere Artikel des Bestellnummernkreises 5xxx runden das Angebot ab: Das Lokmodell gibt es einzeln in zwei Farbvarianten (mit von der Startpackungslok abweichender Bedruckung) zu kaufen, zwei dreiteilige Grubenloren-Sets, ein Set mit Sprengstoff- und Werkzeuglore, zwei Mannschaftswagensets (in gelb und in blau) und die ebenfalls einzeln erhältlichen Metallplatten zum Erweitern der Gleisanlage.

Das Busch-Ausstattungsmaterial zum Thema Grube wird in Neu: Zubehör vorgestellt.

Glück auf nach Viernheim!

_____________________________________________________________________

Fleischmann liefert ein (relativ) preisgünstiges Set mit 5 kleinen und 5 großen Kohleloren ausgeliefert!. Außerdem kündigt Fleischmann einen "Flachwagen S 14 Bauart Zollern" ausgeliefert! an, der mit eben diesen Kohleloren beladen ist. Zollern - da war doch noch was bei Roco?

_____________________________________________________________________

LGB: In IIm kommen der Wismarer (VT 133 524) und die 99 7245-6 (Epoche IV) mit und ohne Sound, eine "Restarbeit" aus der Ankündigung 2009.

_____________________________________________________________________

Liliput kündigt einen kompletten Rhein-Sieg-Eisenbahn-Güterzug der Epoche III und eine Baureihe U nebst Güter- und Personenwagen mit Epoche-II-Beschriftung (DRG) an. Im Einzelnen:

Diesellok V 12 der RSE (142125), drei mit RSE-Anschriften versehene Güterwagen aus dem laufenden Programm, alle mit Bremserbühne (1 x offen, 1 x gedeckt, 1 x Niederbord) und der bekannte Rollwagen als  RSE 1627. Das RSE-Angebot ist als "limitiert" gekennzeichnet.

Die bekannte U kommt als DRG-Maschine der BR 99 (-7813?) mit - laut Liliput - verbessertem Fahrwerk.

Insgesamt 5 Güterwagen aus dem laufenden Programm werden als DRG-Fahrzeuge angekündigt: 1 x offen, 2 x gedeckt beide ausgeliefert!, 1 x Niederbord ausgeliefert!, 1 x Drehschemel ausgeliefert!, alle mit Bremserbühne bzw. Bremserhaus (Niederbord, 1 x gedeckt).

Ein zweiachsiger, vierfenstriger Personenwagen ausgeliefert! (370433) rundet das DRG-Angebot ab.

Der Neuheiten-Prospekt ist online.

_____________________________________________________________________

Märklin liefert zwar auch dieses Jahr - außer im Schwesterprogramm LGB natürlich - keine Schmalspur-Modelle, aber interessantes "Ladegut" für Rollböcke und Rollwagen: Den Wald-und-Wiesen-Güterwagen Gl "Dresden" in einer Einmalserie mit 20 (!) unterschiedlichen Betriebsnummern in 3 Varianten, nämlich zehn ohne, fünf mit niedrigen und fünf mit hohen Stirntüren (alle DB Ep. III). Sie sollen im Handel einzeln abgegeben werden. Die Abbildungen im Prospekt jedenfalls sehen vielversprechend aus...

Der Neuheitenprospekt der Göppinger umfasst übrigens volle 182 Seiten - ohne Trix und LGB!

_____________________________________________________________________

Modellbau Jürgen Veit hat ein Neuheitenblatt online. Auch das Gesamtprogramm der Firma liegt als pdf auf dem Firmenserver.

Wenn Sie sich vorab ein Bild davon machen möchten, ob Sie Veits Loks als Fertigmodell kaufen sollten oder ob Sie sich die Bausatzmontage zutrauen können, werfen Sie doch einen Blick auf die als Download verfügbaren Bauanleitungen.

_____________________________________________________________________

PANIER steuert im Vorfeld der Messe keine Neuheitenankündigungen bei, Aktuelles gibt es dennoch zu vermelden: knappe Bestände bei einzelnen Modellen. Dabei handelt es sich (Stand 18.06.10) um

1040
Dampftriebwagen DWss 1 (K.W.St.E./Jagsttalbahn)  Fertigmodell grün1 Stück
 1045Dampftriebwagen DT 1 - 4 (Bleckeder Kreisbahn)
 Fertigmodell braun1 Stück
 1510
Dieseltriebwagen T 30/31 (Härtsfeldbahn/Amstetten - Laichingen)
 Bausatz ausverkauft
 1510Dieseltriebwagen T 30/31 (Härtsfeldbahn)
 Fertigmodell beige/rotausverkauft
 1512Dieseltriebwagen T 30/31 (Amstetten - Laichingen)
 Fertigmodell beige/rotausverkauft
 1515Dieseltriebwagen VT 53/VT 30 Brohltalbahn
 Fertigmodell beige/rot 
 1515Dieseltriebwagen VT 53/VT 30 Brohltalbahn Bausatz  
  

Info PANIER zu 1510/1512/1515: "Modell wird nicht mehr produziert. Nur noch Restbestände lieferbar." Wer also noch zugreifen möchte...

Gleiches gilt für die Triebwagen T 1-3 und T 4-8 sowie den Anhänger Bi 27 der MEG. Möglicherweise leidet hierunter das Interesse an den angekündigten Anhängern Bi 28-37 und Bi 44-57 der MEG: "Aufgrund der derzeitigen geringen Nachfrage verzögert sich das Erscheinen" (Zitat Panier).

Und:

Die V 29 wird neu aufgelegt, die Hersteller-Info lautet: "Artikel in Kürze lieferbar". Sie wird gegenüber den Vorauflagen überarbeitet: "Auf Grund der recht hohen Nachfrage nach der Diesellokomotive DB V 29.951 - 953 haben wir uns entschlossen, das Modell neu aufzulegen. Viele Teile für die 3. Generation dieses Modells werden neu konstruiert. Der Anteil von Messingteilen wird größer, der Weißmetallanteil geht zurück. Die V 29 kann ab sofort zum Vorbestellpreis bestellt werden." (Originaltext PANIER)

_____________________________________________________________________

Peco hat's geschafft: Mit 457 mm Abzweigradius und 12° Abzweigwinkel steht endlich auch von der Insel eine brauchbare H0e-Weiche ausgeliefert! zur Verfügung. Die Profilhöhe beträgt 2,03 mm (Code 80). Die Weiche kann auch mit nicht nachbearbeiteten (abgedrehten) Radsätzen befahren werden - und auch der Preis ist günstig.

Gut trifft es sich da, dass Peco's H0e-Flexgleis Code 80 ausgeliefert! ist.

Sicher gehört Gleismaterial nicht wirklich in diese Rubrik, aber die Seite Neu: Zubehör wird deutlich weniger besucht als diese. Und diese wichtige Neuheit sollte Ihnen nicht entgehen...

_____________________________________________________________________

PIKO kündigt ebenfalls ein Harzkamel, das Unikum der Baureihe 199, an - in Spur G (=IIm). Nur 280 € soll das erste IIm-Schmalspur-Lokmodell aus Sonneberg kosten. Fast eineinhalb Mal so viel muss man für das LGB-Schweineschnäuzchen, gut vier mal so viel für die LGB-VII K neu anlegen - ohne Sound...

_____________________________________________________________________

pmt profi modell thyrow lässt der bereits ausgelieferten antriebslosen sä. I K Nr. 54 (Neubau 2009) nunmehr auch ein motorisiertes Modell folgen. Daneben wird eine IV K Reko als Rügenlok der Epoche III (51480) angekündigt - mit zusätzlichen Luftkesseln. Ein weiteres Rügenmodell Ep. III wird ein sä. Flachdach-Personenwagen (52480) sein.

Der Jubiläumszug der ZOJE - der heutigen SOEG mbH - mit der sä. IV K Nr. 145 in grün-schwarz-rot, einem grauen Traglastenwagen, einem hellbraunen Reisezugwagen und einem braunen Zugführerwagen gibt sicher auf Epoche-V-Anlagen ein interessantes Bild ab.

Epoche-I-Fans können sich auf einen vierachsigen gedeckten sä. Güterwagen (54420) mit feindetaillierter Heberlein-Bremse freuen.

Der Neuheiten-Prospekt 2010 ist online.

 technomodell/pmt-aktuell (Stand: Intermodellbau Dortmund 2010):

Rund 80% des Wagenprogramms sind derzeit ab Lager lieferbar. Vergriffenes wird nachproduziert, dabei wird die Fahrzeugdekoration überarbeitet. Auch die Rügen-Reko-IV K war als Handmuster bereits am pmt-Stand zu bestaunen. Interessant dürfte ein Blick auf das Preisgefüge beim technomodell-Programm sein...

_____________________________________________________________________

ROCO verwöhnt uns diesmal nicht mit einem neuen Lok- oder Wagenmodell, sondern ganz zurückhaltend mit zwei Wagensets für die Epoche III aus dem vorhandenen Sortiment: einem DR-Rollwagen mit aufgerolltem G-Wagen (34598) ausgeliefert! und einem Dreierpack offener zweiachsiger Güterwagen mit Kartoffelladung (34599) ausgeliefert! nach Rügen-Vorbild.

Die weitere H0-Programmpflege mit 9 mm Spurweite beschränkt sich auf das Feldbahn-Sortiment: Die Diesellok trägt nunmehr die Beschriftung "ZOLLERN" (33207) ausgeliefert!, und drei Vierersets Loren (34611/12/13) ausgeliefert! runden das Neuheiten-Angebot ab. Roco gibt als Einsatzzeit Epoche IV an.

Das diesjährige H0e-Startset (digital) ausgeliefert! hat ein ÖBB-Vorbild. Felix Austria!

_____________________________________________________________________

Schlosser kündigt ebenfalls neues Rollmaterial an: Der Spezialist für feinst geätztes Messing avisiert den Franzburger 4-achsigen Personenwagen DR 900-401 als willkommenes Anhängsel zur Weinertschen Lenz-Lok in Ergänzung der Zweiachser und den vierachsigen Harz-Gepäckwagen DR 904-101 in Epoche-III-Ausführung mit vier Türen und als Epoche-IV-Modell mit zwei Türen ausgeliefert!.

_____________________________________________________________________

WEINERT kündigt Wiederauflagen von aktuell nicht mehr lieferbaren Modellen an - Realisierung natürlich nur, wenn genügend Vorbestellungen eingehen. Mit von der Partie sind T 1 ausgeliefert! und T 3 der NWE mit verschiedenen Beschriftungsvarianten und der Wahl zwischen Mabuchi- und Faulhabermotor sowie die Dampflokomotiven DR 99 5633 (Spreewald) ausgeliefert! und DB 99 241 (Pfälzer Lok) ausgeliefert!, ebenfalls von Mabuchi oder Faulhaber angetrieben.

Immer noch als Ankündigung - und damit mit der Möglichkeit, vom günstigen Vorbestellpreis zu profitieren - stehen die letztjährigen Neuheiten VT 187 011/013 der HSB und die Ur-Plettenberg im Neuheitenblatt.

Formheuheiten sind der zweiachsige Personenwagen der Franzburger Kreisbahn ausgeliefert! und der zweiachsige kombinierte Pack-/Personenwagen ausgeliefert! der gleichen Gesellschaft, natürlich, wie zumeist bei Weinert, in H0e und H0m und mit separat erhältlicher Inneneinrichtung.

Das Neuheitenblatt 2010 steht online.

 Bis zuallerletzt hielt Weinert den Deckel auf der Topüberraschung:

Der Kleinserienspezialist aus Weyhe kündigt ein, nein, sein neues H0-Gleissystem an, und es würde überraschen, ginge Weinert nicht auch hier in puncto Filigranität über das Übliche hinaus.

Mehr Info unter Neu: Zubehör
 



_____________________________________________________________________

An dieser Stelle bedanke ich mich insbesondere bei den Herstellern, die mich unmittelbar mit ihren neuesten Meldungen versorgen und mich dafür in ihren Händler-Info-Verteiler aufgenommen haben.

_____________________________________________________________________

Seitenanfang

Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten der Saison 2009/2010

 
Die Spielwarenmesse Nürnberg 2010 hat ihre Tore geschlossen.
 
Die angekündigten Schmalspur-Rollmaterial-Neuheiten sind zwar nicht zahlreich,
aber einiges ist sicher interessant.

 
Nun liegt es an uns, den Kunden, zu entscheiden,
ob die Hersteller
mit ihrer Wahl richtig lagen.

 

BEMO
kündigt in Nürnberg 2009 sächsische und Museumsbahnmodelle an:

Dem Vorbild entsprechend kommt der T 41 des DEV nur in H0m - der Ameisenbär in aktuellem Look.

Die IV K-Parade des Vorjahres geht weiter. Die Baureihe kommt als H0e-Fertigmodell gleich in drei Varianten, als Nr. 176 der K.Sä.Sts.B., Best.-Nr. 1016 836, als teilrekonstruierte DR 99 579  (1016 839)  ausgeliefert! und DR 99 581 (1016 831) ausgeliefert!. Dazu gesellt sich DR 99 1600 (1016 834) ausgeliefert!. Außerdem ist das Grundmodell als Bausatz unter der Nummer 1016 830 ausgeliefert!


Die IV K - eine never ending story!           (Anlagenbau: Horst Gasthaus)

Die VII K Altbau kommt wieder. Als Fertigmodelle H0e sind avisiert DR 99 739 (Nr. 1008 829) ausgeliefert! mit  großem Dachaufsatz und hinten liegendem Druckluftkessel und DR 99 760 (1008 827) ausgeliefert!, die mit kleinem Dachaufsatz und vorn liegendem Druckluftkessel daherkommt. Als Bausatz erscheint die Baureihe mit überarbeiteter Technik unter der Nummer 1008 820 ausgeliefert! .

Neue Wagenmodelle nach deutschen Vorbildern sind dieses Jahr laut BEMO-Neuheiteninfo nicht zu erwarten.

Aber eine neue Beschriftungsvariante hats doch jetzt gegeben: württ. Post- u. Gepäckwagen jetzt mit Betriebs-Nr. 793 DB Ep.III (3001 813) ausgeliefert!

Stornogefahr: Dem Epoche-I-Modell der IV K (Betr.-Nr. 132, Best.-Nr. 1016 892), einer 2008er-Ankündigung, droht die Nicht-Realisierung wegen zu geringen Ordereingangs. Wer also Interesse an der Maschine hat: vorbestellen! Modell wird produziert!
_____________________________________________________________________

BREKINA: Nicht ganz Schmalspur, aber vielleicht trotzdem...

Der bekannte Autominiaturen-Anbieter macht auch als Schienenfahrzeug-Hersteller eine gute Figur. Nach dem Schiene-Straße-Bus, der sowohl unmotorisiert als auch als angetriebenes Modell mit Schienen-Rollwagen in den Handel kam, und einer Draisine Klv 20 (auf VW-Bully-Basis) liefert BREKINA jetzt auch den bekannten MAN-Triebwagen, der bei der DB zwar das Nachsehen gegenüber dem Uerdinger hatte, bei deutschen Privatbahnen jedoch begeisterte Abnehmer fand. Unter den insgesamt ausgelieferten 39 VT befand sich auch ein meterspuriges Fahrzeug, das 1960 an die Südharzeisenbahn geliefert wurde und 1963 bei der Härtsfeldbahn landete, wo es heute noch vorhanden ist.

Dieses Vorbild - nein, leider nicht das meterspurige Einzelstück! - hat BREKINA überzeugend umgesetzt. Sicher ist das preisgünstige Modell ausgeliefert! insbesondere  für WEG-, SWEG-, SHE- und RSE-Freunde interessant.



MAN-VT, zum Privatbahn-Triebwagen umbeschriftet, beim Ausstellungseinsatz des Team 750 auf der Intermodellbau Dortmund 2009
(Anlagenbau und Neubeschriftung VT: Hendrik Gerlach)
_____________________________________________________________________

Hobby-Eck
: sächs. Eichwagen 97-09-71 DR, 2-achsig ausgeliefert!

_____________________________________________________________________

Kehi: Aktuelle Ankündigungen sind mir nicht bekannt.

_____________________________________________________________________

Modellbau Jürgen Veit kündigte im Vorjahr die 99 4511 der Preßnitztalbahn  ausgeliefert!  an, die Zurüstteile für die Darstellung als Rügen- ausgeliefert! bzw. Pollo-Variante ausgeliefert! sollten gleich mitgeliefert werden. Auch die schwere vierachsige Schlepptender-Güterzuglok DR 99 1401 ausgeliefert! wurde in gleich zwei unterschiedlichen Ausführungen angekündigt: als Lok der Prignitzer Kleinbahn als Epoche-III-Version und als Epoche-IV/V-Maschine ausgeliefert! der Mansfelder Bergwerksbahn.

Die 99 4511 wie die 99 1401 wird es auch als Bausatz ausgeliefert!geben. 

Vorschau für 2010 ff.: V36.4801/4802 DR, 99.4644 DR (Rügen/Prignitz), Werklok 6-11 "Mansfeld"/99.4011-5 RüKB Ep.V

_____________________________________________________________________


PANIER stellt seit Jahren nicht auf der Spielwarenmesse aus.

Gegen Jahresende 2009 kündigt PANIER auf seiner Website den wegen seiner kantigen Form unter dem Spitznamen "Kommissbrot" bekannt gewordenen Triebwagentyp der Deutschen Werke Kiel (DWK) an, der von den 20er bis in die 70er Jahre bei mehreren Bahnen im Dienst stand. Als Auslieferungstermin wird "Frühjahr 2010" avisiert - wie immer mit Vorbestellpreis bis zum Erscheinen.

Überraschend und unangekündigt bietet PANIER den T 22 der Sylter Inselbahn ausgeliefert! als Fertigmodell in H0e und H0m an. Das Modell ist eine Neukonstruktion, die die typischen Merkmale des beige-blauen Sylter Vorbilds wiedergibt: nur 3,50 m Achsstand und 2,90 m Wagenkastenbreite. Für Schweineschnäuzchen-Fans ein Muss! 

Wer sich das Zusammenmontieren, Beschriften und Lackieren zutraut, kann auch mit 160 € Preisvorteil zu

  

Mit diesen Fotos stellt PANIER die Neuheit vor                              (Fotos (2): PANIER, copyright carocar.com)

PANIERs neuem "Halbbausatz" des T 22 greifen, der ebenfalls unangekündigt ausgeliefert! wurde. Der Hersteller bezeichnet ihn als "Einsteigermodell".

Hier geht es zu Feldbahn- und Triebwagenneuheiten von PANIER. Kurzfristige Vorbestellpreise!

GMEINDER Feldbahndiesellok 20/24 PS in 3 Varianten ausgeliefert!

_____________________________________________________________________

pmt kündigte in Nürnberg nichts an. Allerdings hat pmt zum 01.07.2009 das technomodell-Programm übernommen.

Kurz vor Jahresschluss hat pmt die sä. I K (ex technomodell) als antriebsloses Modell ausgeliefert!
_____________________________________________________________________

Präzisionsmodellbau Rudolf Heinrich
:
im Osten wohl nix Neues.

_____________________________________________________________________

ROCO stellt auf der Spielwarenmesse 2009 folgende H0e-Modelle nach deutschen Vorbildern vor:

Startpackung (31025): Feldbahn-Diesellok mit drei offenen und einem gedeckten zweiachsigen Güterwagen (ex RüKB), Schienenoval, Handweiche, Abstellgleis, Fahrregler und Netzteil, Analogbetrieb, ausgeliefert!

Dampflokomotive Reihe Mh als BR 99 DRG / Epoche II mit DCC-Schnittstelle (33264), ausgeliefert!

DRG-Güterwagen-Set aus zwei vierachsigen Hochbordwagen und einem vierachsigen gedeckten Güterwagen, Epoche II, ausgeliefert!

DR-Rollwagenset (34595): drei vierachsige Rollwagen Rf4 mit 9 m Bühnenlänge und Saugluftbremse, ausgeliefert!.

_____________________________________________________________________

Schlosser kündigt an:

Prignitzer Personenwagen 970-862 DR & 970-852 DR (mit Toilette), Prignitzer Post-/Packwagen 976-101 DR, jeweils als Bausatz und als Fertigmodell

Fertiges gibt es auch zu vermelden:

Wismarer Personenwagen 960-104 DR ("Pullmannwagen" ex. MPSB) ausgeliefert!

ged. 4-achs. Güterwagen preußischer Bauart:
- GG21 ohne Endfeldstreben (Feldabahn/GMWE) als DR 99-61-22 (Bremserhaus) bzw. DR 99-61-21 (Bremserbühne) ausgeliefert!
- GG21s mit Endfeldstreben (Spreewaldbahn) als DR 99-52-55 (Bühne mit Blechstirnwand) bzw. DR 99-52-56 (Bremserhaus) ausgeliefert!
- GG24 ohne Bremserhaus/Bremserbühne als DR 99-61-24 (GMWE), DR 99-02-54/55/56 (Harz), Südharzeisenbahn ausgeliefert!

_____________________________________________________________________

Schmalspur König stellt in Nürnberg nicht aus.

Im April 2009 ging König das Projekt Wangerooger Dieseltriebwagen 699101, ehemals TW der Spiekerooger Inselbahn und vorher Emden-Pewsum-Greetsiel, an. Er soll folgende Merkmale haben: Kunststoffgehäuse, Fertigmodell, Faulhabermotor, alle Achsen angetrieben. Vielleicht können Sie ja noch mit von der Partie sein...

Ein Großteil des König-Programms läuft aus/ist ausgelaufen. Herr König denkt ernsthaft daran, seine Kleinstserienfertigung einzustellen.

_____________________________________________________________________

Auch SEM kommt ohne Präsenz in Nürnberg aus. Neu angekündigt für die Spurweite H0e ist ein Unkrautvernichtungswagen nach sächsichem Vorbild, der in Epoche-II-Ausführung und Epoche-III-Ausführung geliefert werden wird. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur in Farbgebung und Beschriftung, sondern auch durch Einzelheiten wie Bremsbühne und Bedienstände.

Daneben bietet SEM Umbauten und Umbeschriftungen von technomodell-Fahrzeugen an.

_____________________________________________________________________

Spieth hat aus Altersgründen seine Aktivitäten bereits einige Zeit stark eingeschränkt. Auf dem Straßenbahnsektor ist er aber nach wie vor präsent. Neu werden demnächst einige weitere Modelle nach Stuttgarter, Karlsruher und Filderbahn-Vorbildern erhältlich werden. Warum die hier Erwähnung finden? Nun, zum Einen finden sich immer noch seine großartigen Schmalspurbahn-Modelle hier und dort, zum Anderen: die Straßenbahn-Modelle sind schmalspurig (H0m). Und: Die Filderbahn war einst als Eisenbahn konzessioniert...
_____________________________________________________________________

Tillig stellte in Nürnberg aus. H0e/H0m: kein Rollmaterial, aber Gleisneuheiten. S. "Zubehör".

_____________________________________________________________________

Weinert kündigte in Nürnberg an (Preise uvP lt. Herstellerpreisliste; fragen Sie doch mal bei schmalspurbedarf.de):

Talbot-Triebwagen 187 011 und 187 013 der HSB als Bausatz ausgeliefert! (die Vorjahresneuheit gilt auch als Ankündigung 2009) in H0e (mit Mashima-Motor Nr. 6080, 193 € uvP, mit Faulhaber-Motor Nr. 6081, 219 € uvP) und H0m (Mashima Nr. 6280, Faulhaber Nr. 6281, Preise wie vor).  Die genannten Preise sind Vorbestellpreise, sie gelten bei Bestellung der Modelle bis 31.03.2009. Danach werden die Modelle 36 € mehr kosten. Voraussichtlicher Liefertermin wird in 2010/11 liegen.

Eine Inneneinrichtung (Nr. 999916) ausgeliefert! wird zum Preis von 22,60 € uvP erhältlich sein.

In H0e (6008/100 103) und H0m (6208/100 104) kommt als Wiederauflage die Plettenberg ausgeliefert! als Bausatz mit Mabuchi- und Faulhaber-Antrieb. Auch hier gelten bis 31.03. Vorbestellpreise.

Neu wird die "Ur-Plettenberg" ausgeliefert! angekündigt, die mit zusätzlichen Normalspurpuffern seinerzeit den Verschub auf dem Plettenberger Dreischienengleis besorgte. Sie kommt vorbildgerecht nur in H0m als Bausatz (Mabuchi 6283, Faulhaber 6284).

Kurz vor Weihnachten 2009 ausgeliefert!: Lenz-Typ Pommern, ein Maschinchen, auf das sicher mancher "Lenz-Bahnen-Spezialist" seit der Ankündigung 2007 sehnlichst gewartet hat. Als nächste Auslieferungen



auf dem Schmalspur-Sektor sollten jetzt die Talbot-Triebwagen 187 011 und 187 013 der HSB und dann die Plettenberg-Wiederauflage ausgeliefert! zu erwarten sein - wenn es denn beim "Fahrplan" aus dem Neuheiten-Blatt 2009 bleibt...
_____________________________________________________________________

Wissen Sie mehr? Für einen Neuheiten-Hinweis bin ich Ihnen dankbar. Bitte beachten Sie, dass es sich um Modelle nach in Deutschland eingesetzten Vorbildern handeln sollte. Unter Kontakt finden Sie ein E-Mail-Formular, das Sie nur noch komplettieren müssen.